Fußball

Der Fußball-Kreis plant die nächste Saison - diese drei Eckpunkte sind zu klären

  • schließen

Die alte Saison wird abgebrochen, doch was ist mit der neuen Spielzeit? Der Fußballkreis hat einen Fragebogen an die Klubs verschickt. Ein Starttermin liegt noch in weiter Ferne.

  • Fußballkreis nimmt die Planungen für die Sasion 2020/21 auf
  • Fragebogen werden an die Klubs verschickt
  • Matthey: "Der Kontakt zur Basis muss bleiben"

Der Fußballkreis hat mit den Planungen für die Saison 2020/2021 begonnen – sofern das möglich ist. Zwar steht in den Sternen, wann überhaupt der Ball bei den Amateuren wieder rollen wird. Einige Eckpunkte will der Kreis aber geklärt wissen.

Stichwort: Spielklassen

Zwar wird es nach dem Saisonabbruch 2019/2020 nur Auf- und keine Absteiger geben. Das führt dann unter anderem zu dem Fall, dass sportlich abgeschlagene Mannschaften wie der FC Leusberg II (6 Punkte aus 20 Spielen) oder SV Hullern (3 Punkte aus 17 Spielen, Torverhältnis: 18:140) den Klassenverbleib in der B-Liga sicher haben. „Zumindest aus Hullern gibt es Signale, künftig lieber in der Kreisliga C zu spielen“, sagt der Kreisvorsitzende Hans-Otto Matthey.

Mithilfe eines Fragebogens will der Kreis nun ermitteln, ob es weitere Wünsche gibt; das hätte Auswirkungen auf die Staffelstärken.

Stichwort: Durchführungsbestimmungen

Diese sind Thema bei den jährlichen Arbeitstagungen (ehemals Staffeltage) im Juli mit mehr als 100 Delegierten und Vereinsvertretern. Auf solch eine Veranstaltung wird der Kreis in diesem Jahr verzichten. „Zentraler Punkt dort sind auch immer die Ehrungen der Meister und der Fairplay-Gewinner. Das können wir so natürlich nicht durchführen, wir werden einen anderen Weg finden“, so Matthey.

Denkt an Arbeitstagungen im kleineren Kreis mit regionalen Schwerpunkten: Hans-Otto Matthey.

Sobald es wieder zulässig ist, will der Kreis in kleineren Regionalkonferenzen informieren. „Der Kontakt zur Basis muss schließlich bleiben“, sagt der Kreischef.

Stichwort: Kreispokal

Ob Halbfinale und Endspiel noch ausgetragen werden können, bleibt die letzte offene Frage in der Saison 2019/2020. Auf Verbandsebene soll es in dieser Woche eine Videokonferenz geben. Analog zur Regelung im Westfalenpokal (mit SV Schermbeck) dürfte der Kreis im Kreispokal verfahren. Die Halbfinalpaarungen lauten FC Marl - TuS Haltern und SV Schermbeck - Spvgg. Erkenschwick.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Erdbeer-Saison in Recklinghausen ist gestartet - hier können Sie pflücken
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Digital-Offensive im Gotteshaus - das plant die neue Pfarrerin in Oer-Erkenschwick
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 
Angeklagter aus Datteln: "Ich habe diese Frau aus Wut erdrosselt" 

Kommentare