+
In der zweiten Pokalrunde wurde gefeiert am Nußbaumweg. Gegen Westfalenligist TuS 05 Sinsen hieß es 3:0.

Fußball-Kreispokal

Viertelfinale im Visier - Diese zwei Partien steigen bereits am Dienstagabend

Alle Autoren
    schließen
  • Thorben Oberhag
  • Olaf Nehls
  • Kevin Korte

Nach der Ligapflicht steht die Kür im Kreispokal auf dem Programm. Am Dienstagabend lösen zwei Mannschaften bereits das Ticket für das Viertelfinale.

Borussia Ahsen - VfB Hüls (Anstoß: 19:15 Uhr, Am Gerneberg, 45711 Datteln): Einen hat Ahsen mit dem SV Lippramsdorf (5:3) schon aus dem Wettbewerb gekegelt. Mit vier Punkten aus zwei Spielen sind die Dattelner ungeschlagen in die Saison gestartet. „Wir schwimmen im Moment so ein bisschen auf einer Euphoriewelle, da wir noch unbesiegt sind. Die Stimmung in der Mannschaft ist also richtig gut“, freut sich Trainer Marcel Peters. "Hüls wird ein richtig schwieriger Gegner für uns. Sie werden taktisch und technisch gut aufgestellt sein, weshalb wir alles reinwerfen werden müssen“, erwartet Peters, der auf den kompletten Kader zurückgreifen kann.

Hüls mit Personalsorgen

Für VfB-Trainer Christoph Schlebach ist der Gegner ein unbeschriebenes Blatt. „Ich kenne die Mannschaft überhaupt nicht. Aber wer in der dritten Runde mit dem SV Lippramsdorf einen Bezirksligisten ausschaltet, kann nicht so schlecht sein.“ Auf der personellen Seite hat sich bei den Hülsern wenig getan, die Langzeitverletzten Patryk Beczkowski und Mirko Grieß fallen weiter aus, Jannik Hohenberger steigt wieder ins Mannschaftstraining ein.

GW Erkenschwick - SG Suderwich (Anstoß: 19:15 Uhr, Nußbaumweg, 45739 Oer-Erkenschwick): In der Liga läuft es für GWE noch nicht rund, im Kreispokal dagegen ausgezeichnet. Ausrufezeichen war das 3:0 in der zweiten Runde gegen Westfalenligist TuS 05 Sinsen. Der schwache Start in der Kreisliga A (ein Punkt aus zwei Spielen) beschäftigt die Frösche. "Mir wären sechs Punkte in der Liga lieber als ein Achtelfinale im Pokal“, sagt Oliver Gallert. Und Trainerkollege Thomas Synowczik ergänzt: "Wir sind genug mit uns selbst beschäftigt." Gegen Vestia Disteln II (3:3) habe man sich "die drei Gegentore praktisch selbst reingehauen". Aufgrund diverser Ausfälle (Verletzungen und Beruf) muss GWE umbauen.

Suderwich sucht die Stammformation

Entgegengesetzt ist die Stimmungslage bei der SGS: Seit dem 2:1-Erfolg in der vorigen Runde gegen Bezirksliga-Stadtrivale zeigt die Mannschaft von Trainer Maik Stocker einen Aufwärtstrend und holte beim VfB Hüls den ersten Punkt der Spielzeit. "Das wollen wir bestätigen", sagt der Trainer. Erneut stellt sich dem Übungsleiter die schwierige Aufgabenstellung: Einspielen oder schonen? „Es muss sich allmählich eine erste Elf finden“, blickt Stocker bereits auf das Bezirksliga-Heimspiel am Sonntag gegen die SG Castrop-Rauxel. "Das ist für uns wichtiger."

Die weiteren Kreispokal-Partien (Do., 22. August):

3. Runde

TuS Gahlen - SV Schermbeck 18:30

SuS Concordia Flaesheim - TuS Haltern (noch offen)

Achtelfinale

FC 96 Recklinghausen - Rot-Weiß Deuten 18:30

RC Borken-Hoxfeld - Spvgg. Erkenschwick 18:30

ETuS Haltern - FC Marl 19:30

Teutonia SuS Waltrop - Westfalia Gemen 19:30

noch offen:

Flaesheim/Haltern - SV Hochlar 28

BVH Dorsten - Gahlen/Schermbeck

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Acht Verletzte - Polizeieinsatz bei Auswärtsspiel des SV Herta bei Westfalia Vinnum
Schlägerei auf Fußballplatz,  Schüsse während Hochzeitsfeier, Schalke glänzt in Paderborn
Schlägerei auf Fußballplatz,  Schüsse während Hochzeitsfeier, Schalke glänzt in Paderborn
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Auf dem Fußgängerüberweg übersehen: Pkw-Fahrerin kollidiert mit 15-Jährigem
Auf dem Fußgängerüberweg übersehen: Pkw-Fahrerin kollidiert mit 15-Jährigem

Kommentare