+

Fußball

Letzte Formtests

RECKLINGHAUSEN - Am Wochenende, wenn denn die Witterung mitspielt, stehen die ersten Nachholpartien um Ligapunkte an. Das nutzen die Recklinghäuser Fußballer zu letztmaligen Formtests.

Bezirksligist Sportfreunde Stuckenbusch, die am 17. Februar gegen BWW Langenbochum in die Restserie starten, empfangen am Abend am Leiterchen A-Kreisligist VfB Kirchhellen zum Test.

Mit dem Nachholspiel gegen Spitzenreiter Teutonia SuS Waltrop geht es A-Kreisligist SV Hochlar 28 gleich in die Vollen. Dafür holen sich die Schützlinge von Cheftrainer Henry Schoemaker den letzten Feinschliff - heute Abend bei B-Kreisligist FC Marl II (Anstoß: 19:45 Uhr).

Für B-Kreisligist SG Hillen wird es ebenfalls erst am 17. Februar mit Ligaspiel bei Aufsteiger Genclikspor II ernst: Die Rot-Weißen von Teamchef Timo Posorski überprüfen am Donnerstag gegen den TuS Harpen II (Anstoß: 19 Uhr, In den Heuwiesen) nochmals die Form. Eine halbe Stunde später startet der Test von C-Ligist FC Leusberg II gegen den VfB Gelsenkirchen II (19:30 Uhr, Strünkedestraße).

Am Freitag (19:30 Uhr, Mühlenweg) sammelt B-Ligist SW Röllinghausen II bei RW Erkenschwick, Spitzenreiter der Parallelstaffel, weitere Erkenntnisse über den aktuellen Leistungsstand.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Feuerwehreinsatz im Volkspark: Bach färbt sich grün und dampft
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe

Kommentare