+
Hertens Patrick Gandyra (Mitte) scheitert an Dennis Langer.

Fußball

"Luft nach oben"

HERTEN - Der SV Hochlar hat nach zwei Niederlagen in Folge gegen den SC Herten wieder einen Sieg eingefahren. Die Mannschaft von Trainer Henry Schoemaker konnte sich in Herten mit 2:0 (1:0) durchsetzen.

„Wir hatten ein paar Unsicherheiten in der Abwehr, da stand das Spiel kurz auf der Kippe“, erklärte Schoemaker, der auch bei den Offensivbemühungen ein paar Abstriche machen musste: „Wir haben uns nur wenig Chancen herausgespielt. Aber die, die wir hatten, haben wir gut verwertet.“ So zum Beispiel in der 39. Spielminute, als Felix Matena den Ball vorzüglich zu Spielmacher Felix Kranjc durchsteckte, der dann zur 1:0-Führung vollendete.

Im zweiten Durchgang verwaltete Hochlar die Führung und sorgte in der 80. Minute dann für die Entscheidung. Niklas Ortmann setzte sich auf dem linken Flügel durch und spielte den Ball dann flach in den Strafraum, wo Lukas Matena ihn nur noch zum 2:0-Endstand über die Linie drücken musste. Schoemaker: „Es war eine gute Leistung der Mannschaft, auch wenn natürlich noch Luft nach oben ist.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare