+
FFC-Trainer Andreas Krznar sah einen souveränen Pokal-Auftritt.

Fußball

Mühelos ins Pokalfinale

Haltern - Die Westfalenliga-Fußballerinnen des 1. FFC 2003 haben am Donnerstag den Einzug ins Kreispokal-Finale geschafft. Der Titelverteidiger gewann bei SuS Concordia Flaesheim mit 5:0 (2:0)

Flaesheims Torhüterin Marie Helen Bartsch hatte zunächst noch Glück, dass Besjana Recica nach Zuspiel von Anna Hettwer nur den Innenpfosten traf. Der Ball landete aber bei Gözde Dökel, die zur verdienten Führung einschob (20.). Eine Kombination mit Hanna Lange schloss Marina Conrad zur 2:0-Pausenführung ab (38.).

Auch nach Wiederanpfiff gaben die favorisierten Gäste vom Hohenhorst den Ton an und bauten folgerichtig ihren Vorsprung weiter aus. Mit einer direkt verwandelten Ecke sorgte Hanna Lange für die 3:0-Vorentscheidung (62.). Nach einer Flanke von Anna Hettwer köpfte Besjana Recica zum 4:0 ein (71.). In der Schlussminute traf Nadine Kraus zum 5:0.

Im zweiten Halbfinale setzte sich der SSV Rhade ebenfalls ungefährdet mit 8:0 (5:0) beim SC Reken durch, sodass es zur Neuauflage des Vorjahresfinales kommen wird.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung

Kommentare