+
Speziell Michael Baczynski (M.) hätte der Partie eine andere Richtung geben können. Hier verpasst er den Führungstreffer.

Fußball

Müller bestraft schweren Fehler

  • schließen

RÖLLINGHAUSEN - Vestia Disteln ist die Tabellenführung los. Nein, nicht im Ranking, wo es um Tore und Punkte geht. Die Hertener verwiesen im Vorjahr gern darauf, mit welch blutjunger Truppe man aufläuft. Und auch in dieser Spielzeit wähnte man sich als jüngste Bezirksliga-Formation.

Und die Startformation beim 1:0 (0:0)-Auftakterfolg bei SW Röllinghausen war mit 22,6 Jahren recht niedrig. Allerdings: Der Aufsteiger bringt es im Schnitt auf 22,1 Jahre. Weshalb Daniel Konert, der mit dem aktuell urlaubenden Frank Fuhrmann das Gespann auf der Röllinghäuser Trainerbank bildet, in seiner Analyse gern den Halbsatz einstreute „mit unserer jungen Truppe“. In Röllinghausen reden sie gern über das Alter: Teuer, da waren sich die Schwarz-Weißen einig, hatten sie sich schon verkauft. Allerdings gelten in neuer Umgebung auch neue Regeln.

Konert betonte gern, dass seine Schützlinge sich an „Tempo und Körperlichkeit in der Bezirksliga“ gewöhnen müssen. Der SWR-Trainer registrierte auch, dass das „Läuferische und Kämpferische wirklich gestimmt“ habe. Aber eine Liga höher fallen individuelle Fehler nunmal schwerer ins Gewicht. Und sicherlich wird Torhüter Tobias Konert, Bruder von Trainer Daniel, am gestrigen Abend im Kopf die Szene nach 57 Minuten durchgespielt haben. Als er einen harmlosen Flugball wieder fallen ließ und Vestia-Stürmer Philipp Müller eben dort stand, wo ein Stürmer steht – 0:1.

„Tobias weiß, dass er einen Fehler gemacht hat“, sagt Daniel Konert. „Noch bringen uns die individuellen Fehler um den Lohn.“ Es war weniger ein Fehler, eher eine Unbeherrschtheit von Dominik Heinemann, als er am Mittelkreis Philipp Langer in die Parade fuhr und von Schiedsrichter Andre Korte die Rote Karte gezeigt bekam (33.).

Kurz zuvor hatte Michael Baczynski den einzigen dicken Distelner Bock, als die Abwehr ungenügend auf Abseits spielte, nicht bestraft und Torhüter Marius Weeke angeschossen (30.). Das hätte der Partie vermutlich eine andere Richtung gegeben. Eine (wohl) erfreulichere für SWR.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare