+
Trainer Nassir Malyar wird im Gastspiel beim BV Rentfort letztmals bei den Sportfreunden Stuckenbusch die Regie führen.

Fußball - Update

Vorzeitiger Abschied - Nassir Malyar gibt Traineramt bei Sportfreunden Stuckenbusch auf

  • schließen

Eigentlich wollten Trainer Nassir Malyar und die Bezirksliga-Fußballer der Sportfreunde Stuckenbusch erst nach dieser Spielzeit getrennte Wege gehen. Doch schon am 1. März ist Schluss.

  • Nassir Malyar bittet um vorzeitiges Ende der Zusammenarbeit
  • Vorstand findet interne Lösung bis Saisonende
  • Planungen für Saison 2020/21 laufen

Update, 27. Februar 17:30 Uhr:

„Interne Gründe, die auch intern bleiben sollen“, führt Nassir Malyar als Auslöser für seinen vorzeitigen Rücktritt an. „Das hat nichts mit der Mannschaft zu tun. Und auch nicht mit dem Vorstand. Die Zusammenarbeit war und ist immer noch sehr gut“, betont der Recklinghäuser. 

„In den letzten Wochen war ich aber so unglücklich wie noch nie zuvor“, schildert der scheidende Trainer. Dass er diesen Schritt gehen muss, „tut mir für die Stuckenbuscher leid. „Ich gehe nicht im Groll“, versichert Malyar.

Beim BV Rentfort letztmals im Einsatz

Erste Meldung vom 27. Februar, 13:30 Uhr:  Der Recklinghäuser, der im Sommer das Amt bei Blau-Weiß Westfalia Langenbochum übernehmen wird, bat den Vorstand um sofortige Freigabe.

 Das Team um Präsident Karl-Heinz Söbbe setzte sich zusammen und suchte eine Lösung, mit der beide Seiten leben können. „Wir werden einen Schlussstrich ziehen“, sagt Söbbe. Soll heißen: Im Gastspiel beim BV Rentfort am 1. März (15 Uhr, Hegenstraße 120 a, Gladbeck)  wird Nassir Malyar letztmals an der Seitenlinie die Regie führen. 

Arek Grad und Dirk Junge übernehmen

In der Restsaison werden dann Arek Grad und der derzeit verletzte Dirk Junge die Geschicke beim aktuellen Tabellenvierten der Bezirksliga 9, der mit einem 4:3 gegen die SpVg. Blau-Gelb Schwerin ins Sportjahr 2020 gestartet ist, leiten.

 „Beide waren sofort bereit, die Mannschaft zu übernehmen“, erklärt Söbbe. Die Stuckenbuscher Fußballer wollen die Saison „mit positiven Ergebnissen“ zu Ende bringen, führt der Präsident fort.

Vorstand treibt Kaderplanung voran

Nebenher laufen beim Klub von Leiterchen die Planungen fürs Spieljahr 2020/21. Mit Pierre Bendig und Arek Grad haben die Sportfreunde ihre Trainer bereits vorgestellt. Nun werden die Personalplanungen weiter vorangetrieben. „Die Gespräche laufen“, sagt Söbbe und betont: „Es werden uns nur wenige Spieler verlassen.“

Das Jahr 2020  hat gerade erst angefangen, da hat sich bei den Recklinghäuser Fußball-Vereinen in puncto Trainer einiges  getan. Bei A-Kreisligist SV Hochlar 28 kündigte  Jupp Ovelhey seinen Rückzug an.

Auch Bezirksligist SG Suderwich startet mit einem neuen Mann an der Seitenlinie in die zweite Saisonhälfte. Was auch für A-Kreisligist FC 96 Recklinghausen gilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 530 Infizierte, 232 Gesundete, zwei Todesfälle
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: 530 Infizierte, 232 Gesundete, zwei Todesfälle

Kommentare