+
Trainer Frank Kandsorra (r.) und der Sportliche Leiter Thomas Mlodoch (l.) rahmen die Neuzugänge (v.l.) Ekrem Kapusuz, Mario Droste und Kahan Kiziltas ein.

Fußball

Mit neuem Personal in die Restsaison

Recklinghausen - Ein wenig fühlten sich Thomas Mlodoch, Sportlicher Leiter der Sportfreunde Stuckenbusch, und Vereinsmanager Tobias Schütte an die Planungen für eine neue Saison erinnert. In dieser Winterpause haben sie so viele Gespräche mit potenziellen Verstärkungen geführt, wie es eigentlich im Sommer der Fall ist.

Die Verantwortlichen des aktuellen Tabellenelften der Bezirksliga 9 waren zum Handeln gezwungen, da sich der eigentlich große Kader in den ersten Wochen der laufenden Spielzeit arg dezimiert hatte. Nach dem Gewinn der Stadtmeisterschaft zogen sich die Neuzugänge Sercan Civelek, der von Kültürspor Datteln als Winter-Neuzugang vermeldet wurde, Torben Lapschies oder Karim Schocke zurück.

Als sich Eren Dogan an der Schulter schwer verletzte und berufsbedingt die Fußball-Schuhe an den Nagel hängte, musste Trainer Frank Kandsorra immer häufiger improvisieren und auf Verstärkungen aus der Kreisliga-B-Zweitvertretung und den Alten Herren zurückgreifen. Zudem meldeten sich zum Jahreswechsel Maik und Tim Helwig ab.

Die Personalnot soll nun der Vergangenheit angehören. Am Sonntag nahm Stuckenbusch die Vorbereitung auf, in die die Sportfreunde mit sechs Verstärkungen starten – und in der sie ein klares Ziel, ein einstelliger Tabellenplatz, verfolgen.

Weil der Bezirksligist über soziale Netzwerke Neuzugänge suchte, habe es einige kritische Stimmen gegeben. Die dürften jedoch verstummen, da Frank Kandsorra und Co-Trainer Christian Prahl nun auf einen 21-Mann-Kader zurückgreifen können. Von A-Kreisligist F.S.M. Gladbeck kommen Ekrem Kapusuz (offensives Mittelfeld/Sturm) und Kahan Kiziltas (defensives Mittelfeld). Letzterer gehörte 2015 dem Stuckenbuscher Landesliga-Kader an.

Mario Droste (FC Leusberg) verstärkt ebenso die Offensive wie Noel Galoska (SV Hochlar), der den Trainingsauftakt krankheitsbedingt verpasste. In Kürze stoßen auch Igor Ilic (FK Srbobran), der in Serbien in der 3. Liga spielte, und Dragan Erdeljan zum Team, der in der Hinrunde bereits einige Spiele für Stuckenbusch bestritt und nun mit einer unbefristeten Aufenthaltsgenehmigung in Recklinghausen bleiben kann.

Zudem rücken Jakob Knipfer und Lukas Veltmann aus der zweiten Mannschaft hoch, in die Timo Pluta wechselt.

„Wir haben jetzt sechs Wochen Zeit, uns vorzubereiten“, sagt Mlodoch. Der Testspielreigen beginnt am 16. Januar (20 Uhr) beim FC Castrop-Rauxel. Für den 19. oder 20. Januar suchen die Sportfreunde noch einen Gegner.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Vestia-Reserve spielt eine sorgenfreie Kreisliga-A-Saison
Vestia-Reserve spielt eine sorgenfreie Kreisliga-A-Saison
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“

Kommentare