+
Das 3:0 für Genclikspor: Süleyman Dermici (M.) hat nicht nur Finn Lennart Kolk ausgespielt, sondern lässt auch Distelns Torhüter Marco Magga keine Abwehrchance.

Fußball

Ein perfekter Spieltag

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Dieser Spieltag dürfte nach dem Geschmack von Genclikspor gewesen sein. Die Süder gewannen nicht nur gegen Vestia Disteln II mit 6:0 (5:0). Zeitgleich verlor auch Spitzenreiter Teutonia SuS Waltrop. Der Verfolger verkürzte damit den Rückstand auf drei Punkte.

Fokussiert starteten die Süder in ihr Heimspiel gegen die Distelner Zweitvertretung. Die Platzherren machten geschickt die Räume eng, liefen Disteln früh an und erzwangen somit Ballverluste. Kurzum: Genclik ließ die Elf von Christian Zimmermann erst gar nicht ins Spiel finden. „Das war bärenstark“, zollte Trainer Adem Kurt seinen Spielern hinterher ein großes Lob.

Auch wenn dunkle Regenwolken über dem Eintracht-Stadion standen, herrschte beim Tabellenzweiten eitel Sonnenschein. Denn das Kurt-Team kombinierte gefällig durch die Distelner Hintermannschaft und belohnte sich für den hohen läuferischen Aufwand. Aus gut 18 Metern drosch Tino Westphal den Ball unhaltbar zum 1:0 in die Maschen (14.). Als Ebubekir Bakkal aus kurzer Distanz zum 2:0 einköpfte (22.) zeigte sich, dass Vestia-Torhüter Marco Magga alles andere als einen beschäftigungsarmen Nachmittag im Recklinghäuser Süder erleben würde.

Genclikspor ließ nämlich redensartlich den Fuß auf dem Gaspedal und sorgte schnell für klare Verhältnisse. Süleyman Demirci setzte sich gegen seinen Gegenspieler durch und verlud auch den herauseilenden Magga – 3:0 (33.). 180 Sekunden später belohnte sich Gökhan Timürlenk für seinen unermüdlichen Einsatz.

Kadir Kerter stellte kurz vor der Pause auf 5:0 (45.) und machte wenige Augenblicke nach Wiederanpfiff gar das halbe Dutzend voll. Dass es dabei blieb, lag einerseits daran, dass die Gäste ihre Defensive stärkten. Andererseits schalteten die Gäste einen Gang zurück. „Wir haben etwas nachgelassen. Durch unsere Wechsel sind wir auch ein bisschen aus dem Tritt gekommen“, beobachtete Kurt, ohne seiner Elf einen Vorwurf machen zu wollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter

Kommentare