Fußball

Es bleibt  beim 2:3 -  Protest von SW Röllinghausen wird  abgeschmettert

  • schließen

Nach dem Gastspiel bei Grün-Weiß Erkenschwick hatte der Recklinghäuser  A-Kreisligist Schwarz-Weiß Röllinghausen Protest gegen die Wertung (2:3) eingelegt.  Das Ergebnis steht nun fest.

Der  Schiedsrichter  hatte nach dem vermeintlichen Ausgleich durch Levi Meyer in der Schlussphase in Richtung Mittelkreis gezeigt.  Später habe er überraschend seine Entscheidung revidiert und auf Freistoß für GWE entschieden, weil Torhüter Christopher Ditterle verletzt am Boden lag.  

„Der Protest wurde abgeschmettert“, sagt Röllinghausens Vorsitzender Uwe Matecki. „Das war zu erwarten, wir mussten es aber versuchen.“

Den Spielbericht finden Sie  hier.  Deswegen  reagierte SW Röllinghausen.

Rubriklistenbild: © Meike Holz

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten

Kommentare