+
Ein Sieg mit Beigeschmack: Echte Freude wollte bei Gencliks Spielern nach den Toren nicht aufkommen.

Fußball

Kreisliga-A-Derby endet schon nach knapp einer halben Stunde -  das ist der Grund 

  • schließen

Tabellenführer Genclikspor  Recklinghauen hat sich im Kreisliga-A-Derby gegen Schlusslicht FC Leusberg mit 5:0 getrennt. So weit, so gut.  Das Nachbarschaftsduell  dauerte aber nur  knapp eine halbe Stunde.

Schiedsrichter Roger Roy Gad beendete das letzte Spiel des Jahres im   Eintracht-Stadion vorzeitig,  weil der FC Leusberg keine spielfähige Mannschaft mehr auf dem Feld hatte. Trainer  Michael Martens  beklagte vor dem letzten Spiel des Jahres einige kurzfristige Absagen, weshalb er nur zehn Mann aufbieten konnte. "Nicht anzutreten, ist  nicht mein Ding",  betonte er.

Nach gut 20 gespielten Minuten  - Genclikspor  führte nach Toren  von Hakan Cayirli (11., 20.)  und Gökhan Timürlenk (16.)  bereits mit 3:0 - schieden zwei Spieler der Gäste verletzt aus.  

Nach Cayirlis zweitem Treffer (24.) und dem 5:0  von Levent Oral (26.) konnte auch Leusbergs Torhüter nicht mehr weiterspielen, weshalb der  Unparteiische das Spiel vorzeitig beendete.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Der Kreisliga-Kahn ist das letzte Puzzleteil für den FC Leusberg
Der Kreisliga-Kahn ist das letzte Puzzleteil für den FC Leusberg
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: So geht es mit dem Format "Neuer Zirkus" weiter
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: So geht es mit dem Format "Neuer Zirkus" weiter
„Lernpark“ im Rahmen der Ruhrfestspiele: Präsentationen finden auf anderen Wegen statt
„Lernpark“ im Rahmen der Ruhrfestspiele: Präsentationen finden auf anderen Wegen statt

Kommentare