Der 1. FFC Recklinghausen erwartet Anna Hettwer (r.) wird nach langer Verletzungspause zurück.
+
Der 1. FFC Recklinghausen erwartet Anna Hettwer (r.) wird nach langer Verletzungspause zurück.

Fußball

Konzentriert in die Restsaison -  1. FFC Recklinghausen 2003 nimmt Vorbereitung auf 

  • Meike Holz
    vonMeike Holz
    schließen

Für die Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen wird es zwar erst am 1. März wieder ernst. Trainer Andreas Krnar bittet dennoch schon am 8. Januar zur ersten Trainingseinheit.

  • Regionalliga-Aufsteiger nimmt Vorbereitung aif zweite Saisonhälfte auf
  • 1. FFC Recklinghausen 2003 stärkt mit Neuzugang die Flügel
  • Andreas Krznar schnür attraktives Testspielpaket

Der Tabellensiebte blickt mit gemischten Gefühlen auf die erste Saisonhälfte zurück. Weil für  den Aufsteiger wesentlich mehr möglich gewesen wäre. „Die Mannschaft hat viel Erfahrung und Qualität“, sagt der Trainer. 

Die Recklinghäuser Fußballerinnen kassierten zwar bislang erst vier Niederlagen, drei jedoch im enttäuschenden Herbst: Nur drei Punkte holte der 1. FFC aus den letzten sechs Meisterschaftsspielen.

Durchwachsene Sommer-Vorbereitung

Das haben Krznar und seine Fußballerinnen aufgearbeitet und die durchwachsene Sommervorbereitung als Grund hierfür ausgemacht. Gefahr erkannt, Gefahr gebannt? Auch wenn der 1. FFC erst am 1. März erst in die Restsaison startet, beginnt an diesem Mittwoch bereits das Training. Und das mit einemNeuzugang: Mit Nina Breuer (22) heuert eine Flügelspielerin beim Aufsteiger an, die zuletzt für den VfL Bochum spielte. 

„Sie ist auf beiden Seiten einsetzbar“, sagt der Trainer. „Die Hinrunde hat gezeigt, dass wir uns für diese Position verstärken müssen.“ Zudem hat Andreas Krznar „große Hoffnung“, dass Anna Hettwer nach ihrer langwierigen Fußverletzung bald wieder zur Mannschaft stößt. Auch Marina Conrad, die ein Baby erwartet, soll noch im Verlauf der Rückrunde ins Team zurückkehren. 

Testspiele gegen Zweitligisten 

Nach einer intensiven Vorbereitung mit Testspielen gegen Zweitligisten  -  am 18. Januar bei Borussia Mönchengladbach, tags daraufgegen DSC Arminia Bielefeld  und am 25. Januar beim SV Meppen - hoffen die Recklinghäuser Fußballerinnen auf einenguten Start in die Restsaison. „Damit der Sog nach unten nicht stärker wird“, sagt Krznar. Der 1. FFC  Recklinghausen 2003 möchte vielmehr den Blick nach oben richten. Das Potenzial dazu ist vorhanden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still

Kommentare