+
FFC-Trainer Andreas Krznar war nach dem Gastspiel in Aachen maßlos enttäuscht.

Fußball

 1. FFC Recklinghausen verabschiedet sich mit bitterer Niederlage in die Winterpause

  • schließen

Die Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen 2003 haben ihr letztes Spiel des Jahres verloren. Die Mannschaft von  Trainer Andreas Krznar unterlag bei Alemannia Aachen mit 1:3 (1:1).

  • 1. FFC unterlaufen  viele Fehlpässe
  • Christina Bach trifft zum Ausgleich
  • Schwache zweite Halbzeit

Krznar  haderte  hinterher mit  einigen „Undiszipliniertheiten und katastrophale Fehlpässen“.   Das nutzten die Aachener Fußballerinnen zur  frühen  Führung durch Gina-Maria Gottschalk  (3.). „Wir waren in der ersten Halbzeit viel zu passiv“, berichtet der  Trainer der  Reckinghäuser Fußballerinnen

Er hoffte auf eine Trendwende, als Kathrin van Kampen einen langen Ball auf Besjana Recica schlug, die diesen zu ihrer Sturmpartnerin Christina Bach weiterleitete. Letztere gab Aachens Torhüterin Laura van der Laan das Nachsehen – 1:1 (35.). 

1. FFC Recklinghausen  verpasst Pausenführung

„Wir hätten mit einer Führung in die Pause gehen können“, berichtete Krznar. Der 1. FFC  erfüllt  aber die taktischen Vorgaben bei Standardsituationen  nicht.

Von eigenen Toren waren die Gäste  in der zweiten Halbzeit entfernt. Aachen bestrafte stattdessen einen Recklinghäuser Aufbaufehler auf der linken Seite mit der erneuten Führung durch Svenja Streller (53.). Aachen kam noch zum 3:1 durch Rina Ito, die einen Foulelfmeter sicher verwandelte (89.). „Der war berechtigt“, sagt Krznar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Angst vor dem Corona-Virus: Schutzmasken sind in vielen Apotheken längst vergriffen
Angst vor dem Corona-Virus: Schutzmasken sind in vielen Apotheken längst vergriffen
Coronavirus ist auch in Marl ein Thema: Kirchen treffen jetzt diese Vorsichtsmaßnahme
Coronavirus ist auch in Marl ein Thema: Kirchen treffen jetzt diese Vorsichtsmaßnahme

Kommentare