+
Trainer Andreas Krznar war nach dem Gastspiel in Bocholt nur bedingt zufrieden.

Fußball

25 Minuten spielt der Regionalliga-Aufsteiger stark, dann kippt das Spitzenspiel

  • schließen

Die  Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen  2003 haben  ihre erste Punktspiel-Niederlage seit 18 Monaten  hinnehmen  müssen.  Bei  Borussia Bocholt gab es ein 1:3.

Dass die Gastgeber hinterher voll des Lobes waren und den Aufsteiger als stärksten Gegner würdigten, konnte Trainer Andreas Krznar hinterher nicht wirklich versöhnen. „Mir wäre etwas Zählbares lieber gewesen.“

Der Aufsteiger aus Recklinghausen begann stark.  „Wir hatten das Spiel komplett im Griff“, erklärt Krznar. Das spiegelte sich auch im Ergebnis wider, da Christina Bach den Gästen einen optimalen Start beschert hatte – 1:0 (4.). 

Bocholt dreht noch vor der Pause das Spiel

Nach knapp einer halben Stunde habe der FFC jedoch „die Flügel preisgegeben und einfache Bälle nicht so gespielt, wie wir es sollten“, macht der Trainer seinem Unmut Luft. 

Das spielte dem Spitzenreiter in die Karten. Kaily Marie Louise Orriens (27.) glich für Bolcholt aus, Ines Ridder drehte per Foulelfmeter das Spiel (38.). 

In der zweiten Halbzeit spielte sich der Regionalliga-Neuling eine Vielzahl an Torchancen heraus, nutzte sie aber nicht. Stattdessen setzte Bocholts Marita Hund den 3:1-Schlusspunkt (90.+1).

Zwei Platzverweise

Zuvor hatten sich die Reihen auf dem Spielfeld gelichtet. Erst sah Yvonne Wirtz die Gelb-Rote Karte (71.), dann beleidigte die Bocholterin Ana-Christina Oliveira Leite ihre Gegenspielerin und sah direkt Rot (80.).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten

Kommentare