+
Gözde Dökel (l.) setzt sich hier gegen ihre Essener Gegenspielerin durch.

Fußball

"Läuferisch und kämpferisch schwach" -  1. FFC Recklinghausen verschenkt zwei Punkte

Das Nachholspiel zwischen den Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen 2003 und der SGS Essen  II fand keinen Sieger.  Trainer Andreas Krznar spricht  von zwei verschenkten Punkten.

Attraktiven Offensivfußball hatte er im Vorfeld angekündigt. Seine Spielerinnen ließen jedoch nur in den ersten Minuten Taten folgen lassen. Zwingende Torchancen sprangen für die Recklinghäuser Fußballerinnen dennoch nicht heraus. 

Nach rund einer Viertelstunde kippte das Spiel. Essen agierte so, wie es eigentlich der gastgebende Aufsteiger wollte. Aus einer stabilen Abwehr heraus kombinierte die Elf von Laura Neboli durchs Mittelfeld und hatte schließlich ein gutes Auge für die freie Mitspielerin.  

„Wir waren läuferisch und kämpferisch schwach. Da erwarte ich einfach mehr.“  Das habe nicht an der jüngsten  Niederlage in  Bocholt gelegen, betont er.

1. FFC Recklinghausen gerät in Rückstand

 FFC-Torhüterin Ann-Kathrin Stötzel klärte noch gegen Jette Ter Horst (12.). Minuten später war sie aber machtlos. Anna Moczarski brachte die Gäste in Führung. 

Essen setzte nach und hätte vor der Pause den Vorsprung durchaus ausbauen können, was Andreas Krznar ganz und gar nicht gefiel. Wahrend sich alle Ersatzspielerinnen bereits warm liefen, notierte der FFC-Trainer weitere Möglichkeiten für die Gäste. 

 „Die zweite Halbzeit war nicht ansprechender“, berichtet Krznar. Wohl aber das Ergebnis änderte sich. Hanna Lange zog von der Strafraumgrenze ab, ihr Schuss wurde abgefälscht und rauschte an Sabine Reinhold vorbei – 1:1. Dabei blieb es. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Achtung, Autofahrer: Auf diesem Marler Parkplatz kann es jetzt richtig teuer werden
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Nächster Tiefschlag: Freigabe der Hebewerkbrücke bleibt für lange Zeit ausgeschlossen
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Volksbank Waltrop: 235 Ja-Stimmen für die Fusion mit Dortmund
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Polizei darf Daten des Bandidos-Chefs speichern - Grund sind etliche Vorstrafen
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten
Abstimmung über Volksbank-Fusion, Projekt gegen Vandalismus, Unfall mit Schwerverletzten