Gözde Dökel (l.)  traf gegen Mecklenbeck zur frühen Führung.
+
Gözde Dökel (l.) traf gegen Mecklenbeck zur frühen Führung.

Fußball

Vorbereitung auf der Zielgeraden - 1. FFC Recklinghausen 2003 unterzieht sich letztem Test

  • Meike Holz
    vonMeike Holz
    schließen

Die Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen  2003 haben sich einem letzten Formtest unterzogen und diesen  beim 3:1 (1:0) gegen die DJK Wacker Mecklenbeck auch  bestanden.

  • Regionalliga-Fußballerinnen beenden  Vorbereitung auf zweite Saisonhälfte erfolgreich
  • Andreas Krznar erkennt "ein paar gute  Sachen"
  • Trainingseinheit auch an Rosenmontag

Von einer guten Generalprobe hat Andreas Krznar, Trainer der Regionalliga-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen 2003, nach dem freundschaftlichen Vergleich mit Wacker Mecklenbeck nicht sprechen wollen. „Das wird sich erst noch zeigen“, sagt er nach dem  Duell mit dem  Westfalenligisten aus Münster.

„Wichtig war, dass wir nach den zwei sturmbedingten Ausfällen wieder in den Spielrhythmus kommen“, erklärt Krznar. Und das tat seine Mannschaft auf der Sportanlage an der Strünkedestraße erfolgreich. 

Gözde Dökel sorgt für Start nach Maß

Gerade einmal fünf Minuten waren gespielt, als Gözde Dökel von der Strafraumgrenze abzog und Torhüterin Lena Marie Claußen keine Abwehrchance ließ –1:0 (5.). Auch in der Folgezeit kombinierten die Gastgeberinnen im offensiven Mittelfeld gefällig. 

Weil jedoch im Spiel nach vorn die nötige Genauigkeit fehlte, blieben weitere Abschlüsse des FFC zunächst aus. „In der zweiten Halbzeit wurde es besser“, erkannte Krznar. „Wir haben mehr Druck ausgeübt.“ 

Gäste aus Münster kontern in der Schlussphase

Und zwar derart, dass der Westfalenligist beim Schuss von Katharina Rogalla machtlos war – 2:0 (52.). Nach Vorarbeit von Ann-Kathrin Mosolf legte Besjana Recica das 3:0 nach (85.). Was Andreas Krznar nicht gefiel: In der Gewissheit des klaren Sieges schlich sich ein wenig der Schlendrian ins Recklinghäuser Spiel ein. Das nutzte Mecklenbeck zu einem Konter, den Lisa Block zum 3:1 abschloss (88.).

 „Ein paar Sachen haben mir gut gefallen“, so der FFC-Trainer rückblickend. Das war nach den ersten  Testspielen noch nicht er Fall.  „Die Mannschaft hat gut gemeinsam gegen den Ball gearbeitet.“ Weil aber vor den Liga-Spielen gegen den SV Bökendorf und beim VfL Bochum noch an einigen Details zu arbeiten ist, bittet Andreas Krznar seine Fußballerinnen am heutigen Rosenmontag zum Training.

Jüngst hatte der 1. FFC Recklinghausenein Hallenfußball-Turnier ausgetragen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
BVB: Drama um Marco Reus - Keine Einsätze mehr 2020? Manager Zorc mit deutlichen Worten zu seinem Star
BVB: Drama um Marco Reus - Keine Einsätze mehr 2020? Manager Zorc mit deutlichen Worten zu seinem Star
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an

Kommentare