+
Dem neuen Röllinghäuser Vorstand gehören (v.l.) Michael Schneider, Marc Jacobi, Harry Strecker, Uwe Matecki und Martin Isenbort an.

Fußball

SW Röllinghausen setzt auf Kontinuität

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Bei Schwarz-Weiß Röllinghausen ist man froh, dass die Fußball-Saison 2018/19 vorbei ist. Uwe Matecki, Vorsitzender des Klubs aus Recklinghausen, bezeichnet die Spielzeit der Bezirksliga-Fußballer als „sportliche Achterbahnfahrt, wie man sie in Röllinghausen lange nicht erlebt hat.“

Matecki hat in der Jahreshauptversammlung eingeräumt, dass „der Abstieg hätte verhindert werden können. Zu gut war und ist das Potenzial der Mannschaft. Jetzt müssen wir unsere Wunden lecken“, so der Vorsitzende, der einräumt, dass der Gang in die Kreisliga A „nicht leicht zu verdauen“ sei.

Der Klubchef hat die abgelaufene Spielzeit abgehakt und richtet seinen Blick nach vorn. „Wir werden eine Mannschaft auf den Rasen stellen, die oben mitspielen kann. Ob es aber zum direkten Wiederaufstieg reicht, wird sich zeigen.“

Die Schwarz-Weißen bleiben sich treu und wollen auch in Zukunft auf junge Spieler setzen, kündigte Matecki an. Er hat aber nicht nur die Fußball-Senioren im Blick, sondern SW Röllinghausen in Gänze. „Wir wollen die Struktur des Vereins weiterentwickeln“, sagt der Vorsitzende. Dazu gehörigen nachhaltige Erfolge und eine gesunde finanzielle Basis, die Kassierer Marc Jacobi mit Zahlen bestätigte. Jugendleiter Harry Strecker freute sich über Zuwachs in allen Altersklassen: „Die Entwicklung ist so, wie wir es uns erhoffen.“

Uwe Matecki geht in seine 15. Amtzeit

Daher überrascht es nicht, dass die Anwesenden dem Vorstand beim Tagesordnungspunkt „Neuwahlen“ ihr Vertrauen aussprachen. Uwe Matecki startete in seine 15. Amtszeit. „Wir lieben und leben Kontinuität“, sagte der Klubchef. „Diesmal ist etwas anders.“ Sein bisheriger Stellvertreter Holger Boehnert kandidierte aus privaten Gründen nicht mehr. Zum neuen stellvertretenden Vorsitzenden wurde Harry Strecker gewählt. Als Geschäftsführer wurden Martin Isenbort und Michael Schneider in ihren Ämtern bestätigt, wie sich auch Marc Jacobi weiterhin um die Finanzen kümmert.

Zuvor hatte der Vorstand um Uwe Matecki langjährige Mitglieder ausgezeichnet. Für ihre zehnjährige Treue zu SWR erhielten Michael Baczynski, Philipp und Maximilian Ress, Julian Wicher, Patrick Kopiel, Levi Meyer, Albert Werner und Adriano Lobardi die bronzene Vereinsnadel. Robin Nummer nahm für 15 Jahre die Nadel in Silber in Empfang.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Hertener Bürger demonstrieren gegen AfD-Veranstaltung mit Stephan Brandner – so lief die „Udo-Aktion“ ab
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Star-Koch Frank Rosin rastet in Kochsendung aus - „Geht mir das auf den Sack!“
Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit an der Borker Straße in Waltrop – drei Verletzte
Auffahrunfall mit hoher Geschwindigkeit an der Borker Straße in Waltrop – drei Verletzte
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Feuer, sechsstelliger Schaden, Versicherungsärger: Warum Taha Talü sich trotzdem durchbiss
Umweltalarm auf der Ruhr - Öl strömt aus geplatztem Schlauch
Umweltalarm auf der Ruhr - Öl strömt aus geplatztem Schlauch

Kommentare