+
Die Heide-Kicker (schwarze Trikots) und Ruhrpotthelden ließen beim ETG-Familientag den Ball für den guten Zweck rollen.

Fußball

Ruhrpotthelden erfüllen Favoritenrolle

Recklinghausen - Stadionsprecher Andreas Obering hatte vor dem Benefizspiel zwischen den Heide-Kickern der Eisenbahner Turngemeinde (ETG) und den Ruhrpotthelden den rund 300 Besuchern auf der Maybacher Heide ein unterhaltsames Spiel versprochen und wurden in den 80 Spielminuten von den Hauptdarstellern bestätigt.

Die Ruhrpotthelden, eine Kombination aus fußballbegeisterten Unternehmern, ehemaligen Profisportlern und Prominenten aus der Region, wurden letztlich ihrer Favoritenrolle gerecht und behielten deutlich 8:3 (3:0) die Oberhand.

Das ließ jedoch keine enttäuschten Gastgeber zurück, wie ETG-Vorsitzender Christoph Drozda versichert. „Wir sind alle sehr zufrieden.“ Auch, weil es einen weiteren Sieger gab: Der Erlös des Benefizspiels kommt dem Recklinghäuser Verein „Hilfe für verletzte Kinder-Seelen“ zugute.

Der Klubchef selbst schnürte die Fußballschuhe und erzielte in der zweiten Halbzeit zwei Treffer für die Heide-Kicker. Die wurden ebenso lautstark von den Zaungästen gefeiert wie der 3:8-Schlusspunkt von Andreas Dudek.

Was aber die Leistung von Torhüter Thomas Ernst und seinen Vorderleuten nicht schmälern soll. Ali Göl und Engin Yavuzaslan (2) sorgten für die 3:0-Führung zur Pause, in der Andreas Obering aufmunternde Worte an die Heide-Kicker richtete. Wie er auch den weiteren Spielverlauf humorvoll kommentierte. Dass Frank Balzis, abermals Göl (2), Frank Benatelli und Mirko Bregualla die Führung der Ruhrpotthelden ausbauten, hatte nur statistischen Wert.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Schalke vor Miranda-Transfer - Terrier als weitere Option, Mendyl nach Dijon, Insua bleibt in Huesca
Schalke vor Miranda-Transfer - Terrier als weitere Option, Mendyl nach Dijon, Insua bleibt in Huesca
Das Bullshit-Festival ist über Oer-Erkenschwick hinaus eine Legende - jetzt tut sich wieder etwas
Das Bullshit-Festival ist über Oer-Erkenschwick hinaus eine Legende - jetzt tut sich wieder etwas
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler

Kommentare