+
Thomas Franke, Vorsitzender des Fanclubs Sektion Ruhrpott 1904, begrüßte die Schalker Profis Matija Nastasic und Daniel Caligiuri beim Fantreffen.

Fußball

Schalke-Profis stehen Rede und Antwort

RECKLINGHAUSEN - Mit Matija Nastasic und Daniel Caligiuri kommen zwei prominente Schalke-Profis zum Spielerempfang des S04-Fanclubs „Sektion Ruhrpott 1904“ im Haus Henning. Ehe es zur Autogrammstunde kam, stellten sich die beiden Verteidiger den zum Teil durchaus kritischen Fragen.

Um Punkt 13 Uhr kehrten die Bundesligaspieler begleitet von Applaus in der Südstadt ein. Ein paar Minuten später war die Fragerunde auch schon eröffnet. Der serbische Nationalspieler und Innenverteidiger der Schalker, Matija Nastasic, hatte sich extra einen Dolmetscher mitgebracht.

"Ich glaube, der Elfmeter im Derby war wichtiger"

Doch die meisten Fragen richteten sich an den zweimaligen Torschützen des Revierderbys: So wollte ein junger Schalker zum allgemeinen Schmunzeln wissen, warum Daniel Caligiuri denn zuletzt den Elfmeter gegen Leverkusen verschossen hatte. Zunächst versuchte der sich noch zu rechtfertigen, ehe der Deutsch-Italiener die Worte fand, die die versammelten Anhänger in Jubelstimmung versetzten: „Ich glaube, der im Derby war wichtiger.“

Nicht alle Fragen und Kommentare waren jedoch heiterer Natur. Da der FC Schalke die Saison nur knapp oberhalb der Abstiegsränge beenden wird, hakten die Fans auch mal verärgert nach. „Das ist nicht leicht zu erklären“, gestand Caligiuri. „Dann hängen die Köpfe und es ist schwer, aus der Situation herauszukommen“, so der 31-Jährige. Aber die Lust auf Autogrammkarten, Fotos und signierte Trikots konnte auch eine schlechte Tabellenplatzierung nicht trüben. Geduldig warteten Jung und Alt in der Schlange auf den hautnahen Kontakt mit ihren Stars.

Auftakt-Veranstaltung mit Ralf Fährmann

Der hohe Anklang bei den Fans erfreute auch den Vorsitzenden des Fanclubs, Thomas Franke: „Es ist nicht zu übersehen, dass die Aktion bei den Leuten richtig gut ankommt“, erklärte Franke, für den es ein Leichtes war, den Kontakt zum FC Schalke herzustellen. „Wir haben uns beworben und sind ausgewählt worden.“ Und das nicht zum ersten Mal. Vor zwei Jahren kam bereits Torhüter Ralf Fährmann an die Düppelstraße. Sein Nachfolger hieß schon im letzten Jahr Daniel Caligiuri, dem die Bratwurst im Haus Henning wohl zu schmecken schien.

Als frischgebackener Vize-Meister waren die Fragen 2018 noch ein wenig lockerer, was für den Rechtsverteidiger aber kein Kriterium ist: „Es ist ja auch wichtig, insbesondere in einer solchen, angespannten Situation, Fannähe zu zeigen“, verriet Caligiuri, dessen Besuch zudem einem gemeinnützigen Zweck diente. Der Fanclub unterstützte die beiden Organisationen „Blue Charity“ und „Kicken für Kinder“ unter anderem mit einer Trikotversteigerung, die der Arche Noah, einem Hospiz für krebskranke Kinder, zugute kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen

Kommentare