+
Dominik Heinemann (l.) fällt vorerst verletzungsbedingt aus.

Fußball

Glück im Unglück -  Schulterverletzung ist nicht so schlimm wie befürchtet

  • schließen

Fußball-Bezirksligist Sportfreunde Stuckenbusch  bleibt das Verletzungspech treu. Im Gastspiel  beim  SV Zweckel (0:3) hatte es Dominik Heinemann erwischt. Nach 35 Minuten  musste er vom Feld.

Der Recklinghäuser Fußballer verletzte sich an der Schulter und   musste sogleich in Krankenhaus. Wenig  später konnte  Heinemann etwas  entwarnen. "Es sieht wohl nach einer Prellung aus", erklärt Trainer Nassir Malyar auf Nachfrage. "Er hatte wohl Glück im  Unglück."  Weil  nichts  gebrochen sei  oder Bänder in der Schulter gerissen seien.

Schmerzhaft ist die Verletzung des Stuckenbuscher Spielers allemal. Heinemann wird vorerst passen  müssen. "Das  verschäft natürlich unsere personelle Situation", bedauert Malyar.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Dortmunds Sancho begehrt: Manchester und Madrid interessiert - Mega-Ablöse für den BVB durch Wechsel?
Dortmunds Sancho begehrt: Manchester und Madrid interessiert - Mega-Ablöse für den BVB durch Wechsel?
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
Explosions-Tragödie im Sauerland: Zwei 19-Jährige lebensgefährlich verletzt
„Punk, ohne Punkmusik“
„Punk, ohne Punkmusik“
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Verkehrsunfall bei Lüdinghausen - Autofahrer stirbt noch an der Unfallstelle
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen
Pfefferspray-Einsatz in Herne: Essener Polizei prüft Vorgehen der Kollegen

Kommentare