+
Impulsiv an der Seitenlinie und fordert selbige Leidenschaft auch von seiner Mannschaft: Stuckenbusch-Trainer Nassir Malyar.

Fußball

Stuckenbusch: Sieben Stunden auf der Autobahn für eine schlappe 0:1-Niederlage 

  • schließen

Nassir Malyar ist ein leidenschaftlicher Vertreter seiner Zunft. Für den Trainer der SF Stuckenbusch haben sich am vergangenen Sonntag aber sieben Stunden Autofahrt nicht gelohnt.

Der Recklinghäuser unterbrach extra seinen Sommerurlaub in Nordholland für das Bezirksliga-Gastspiel bei der Spvg. BG Schwerin. Auf der etwa dreieinhalbstündigen Anreise grübelte Malyar noch über die Kabinenansprache. Die 90 Minuten am Grafweg seien dann aber "durchweg enttäuschend" gewesen, berichtet Stuckenbuschs Trainer, und mündeten in ein verdientes 0:1.

Auf der anschließenden Rückfahrt zum Urlaubsort analysierte der Trainer das Geschehene - und gönnt sich nun eine Fußballpause von ein paar Tagen. In Abwesenheit des "Chefs" werden seine Assistenten Christoph Meyer und Thomas Mlodoch das Training leiten. Am Sonntag empfangen die Sportfreunde den BV Rentfort (15 Uhr, Am Leiterchen). 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
Zurück zur Normalität - Kehrt an der Kreisliga- Tabellenspitze die Spannung zurück?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
Schwerer Brand an der Deitermann-Villa: Wer hat das Feuer gelegt?
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
FC Marl will den siebten Bezirksliga-Sieg in Folge
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
Eklat bei Klima-Demo: Grünen-Ratsherr stört mit "Scheiße"-Zwischenrufen
„Peinlich“ und „lächerlich“: Heftige Reaktionen auf Hoeneß-Wutrede zu Neuer und ter Stegen
„Peinlich“ und „lächerlich“: Heftige Reaktionen auf Hoeneß-Wutrede zu Neuer und ter Stegen

Kommentare