+

Fußball

Stuckenbusch erkämpft Punkt

  • schließen

GELSENKIRCHEN - Vor dem Spiel hätte er ihn unterschrieben, diesen einen Punkt nach dem 1:1 (0:1). „Nach dem Spiel ist es ein bisschen zu wenig“, deutet Frank Kandsorra etwas Unzufriedenheit nach der Punkteteilung bei Genclerbirligi Resse an.

Im Vergleich zur Vorwoche, dem 0:3 gegen die SG Castrop-Rauxel, trat Bezirksligist SF Stuckenbusch ohne fünf Spieler an. „Die personelle Situation war verdammt eng“, erklärt Kandsorra mit Blick auf nur 13 zur Verfügung stehende Spieler. Dafür lieferten die Rot-Weißen ein „sehr, sehr ordentliches Spiel“ ab, wie der Trainer befand. „Über weite Teile waren wir spielbestimmend. Aber im Angriff waren wir zu selten durchschlagskräftig.“

Deshalb hätte Kandsorra – gerade aufgrund der sich häufenden Chancen in der Schlussviertelstunde – gern drei Punkte mitgenommen. Nils Vespermann (78.) egalisierte die Resser Führung durch Onur Gündüz (34.).

Was allerdings auch nur die halbe Wahrheit darstellt: „Wir hatten zweimal ziemliches Glück“, kommentiert Kandsorra die Konterchancen der Hausherren. „Fällt das 0:2, ist der Deckel drauf.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare