+
Suderwichs Torhüter Maximilian Block klärt die brenzlige Situation.

Fußball

Entscheidung  fällt in  letzter Minute - fünf Tore würzen intensives Bezirksliga-Derby 

  • schließen

Die Sportfreunde Stuckenbusch haben das Bezirksliga-Derby gegen die  SG Suderwich mit 3:2 (1:1) gewonnen.  Viel mehr Zeit  hätte sich  Dustin Augustin  aber nicht mit der Entscheidung  lassen können.

  • Stuckenbusch  legt zwei Mal vor
  • Suderwich  hofft  vergeblich auf etwas Zählbares
  • Platzherren sehen verdienten Sieg

Der Stuckenbuscher  Torjäger sicherte den Gastgebern in letzter Minute den  Sieg -  und ließ maßlos enttäuschte Suderwicher zurück. 

Vier Punkte aus den letzten zwei Spielen sollten es werden. Den vorweihnachtlichen Wunsch von SG-Trainer Maik Stocker machte  jedoch der Lokalrivale zunichte. "Ich kann der Mannschaft  kaum einen  Vorwurf machen."

Colen sorgt für schellen AUsgleich

Ihn ärgerte es nur, dass den  Stuckenbuscher Toren eigene Standards vorausgegangen sind.  Auf die Führung von Roman Humenscheimer (20.)  hatten zunächst Max Eggermann (28.)die passende Antwort parat.  Und auch das  2:1  von Justin Buth (79.) glich Tim Colen  postwendend aus (81.).

Suderwich wollte mehr und  fing sich einen  Konter ein, den Dustin Augustin erfolgreich  abschloss (90.). Unter dem  Strich, so urteilte  Sportfreunde-Trainer  Nassir Malyar hinterher, "ist unser Sieg verdient".

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Beim Abschluss des Abrahamsfests in Marl feiern Christen, Juden und Muslime zusammen
Beim Abschluss des Abrahamsfests in Marl feiern Christen, Juden und Muslime zusammen
Warnstreik vor den Toren von Westfleisch - Gewerkschaft hält Arbeitgeberangebot für eine Unverschämtheit
Warnstreik vor den Toren von Westfleisch - Gewerkschaft hält Arbeitgeberangebot für eine Unverschämtheit
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Marl früher und heute – jeden Tag öffnet sich ein neues Türchen des Adventskalenders
Was das Wohnungs-Unternehmen Vivawest seinen Mietern im Hirschkamp jetzt zugesagt hat
Was das Wohnungs-Unternehmen Vivawest seinen Mietern im Hirschkamp jetzt zugesagt hat
Sechsjähriges Mädchen wird in Herten angefahren und muss ins Krankenhaus 
Sechsjähriges Mädchen wird in Herten angefahren und muss ins Krankenhaus 

Kommentare