+
SGS-Torhüter Maximilian Block (l.) rettet gegen Matthias Szatka.

Fußball

Erst zum Schluss herrscht Klarheit: Stuckenbusch gewinnt das Bezirksliga-Derby

  • schließen

Natürlich war die Entscheidung einem Ex-Suderwicher vorbehalten. Allerdings war es überraschend, dass die Stuckenbuscher sich im Derby bei der SG Suderwich lange Zeit schwertaten.

Mit 3:1 (1:0) setzten sich die Rot-Weißen an der Lülfstraße durch. Mit dem Resultat konnten beide Parteien leben. „Jeder in der Liga“, schnaubte Stuckenbusch-Trainer Nassir Malyar durch, „hat einen hohen Sieg von uns erwartet. Deshalb konnten wir uns nur blamieren.“ Auch SGS-Trainer Maik Stocker war trotz des Rückschlages bei der Mission Klassenerhalt „nicht unzufrieden. Ein 2:2 wäre nicht unverdient. Mit Glück ist sogar ein 3:2 drin.“ 

Ja, ganz richtig. Auch ein Suderwicher Sieg war möglich – bei optimaler Chancenverwertung. „Diese Abgezocktheit fehlt uns noch“, erkannte Stocker, der (auch das sehen die neuen Regeln vor) nach zweimaligem Meckern einen Innenraumverweis kassierte (84.), obwohl der Cheftrainer beim zweiten Mal gar nicht selbst moserte. Mitte des zweiten Durchgangs drängte die SGS: Ramon Gabriel Bergann versiebte einen Strafstoß (59.), Michael Mensahs Schuss zischte am langen Eck vorbei (63.) und Cedric Kluges Versuch aus der Nahdistanz wurde noch geblockt (76.). 

Aldo Donzetti erzielt den Anschlusstreffer

„Viel zu sorglos“, schimpfte Malyar über das lasche Abwehrverhalten. „Gegen bessere Gegner wird das härter bestraft.“ So fiel lediglich das 1:2 durch Aldo Donzetti (83.). Bevor aber die Sensationsgelüste bei den gut 250 Zuschauern auch befriedigt werden sollten, leistete sich der Gastgeber wieder einen haarsträubenden Fehler. Nach einem langen Abstoß von Torhüter Dominic Kandziora stand Dirk Junge plötzlich frei vor dem Tor und netzte ein – 1:3 (88.).

Auf ähnliche Weise war schon das 0:1 gefallen, das Tim Gilgner aus abseitsverdächtiger Position erzielte (15.). Nach Wiederanpfiff erhöhte Justin Buth per Kopf auf 0:2 (47.). „Die Gegentore schenken wir viel zu leicht her“, entdeckte Stocker noch Abstimmungsprobleme in der Defensive. „Es war aber ein Schritt in die richtige Richtung. Wir müssen diesen Weg weitergehen“, erklärte Stocker.

Erneutes Duell im Kreispokal

Bereits am Dienstag kommt es zum erneuten Duell zwischen der SGS und den Sportfreunden. Dann aber in der dritten Runde des Kreispokal. Anpfiff ist um 18:30 Uhr am Leiterchen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
So wollen der FC Marl und der VfB Hüls ins Bezirksliga-Derby gehen
So wollen der FC Marl und der VfB Hüls ins Bezirksliga-Derby gehen
Schock-Nachricht: Schauspieler Dominique Horwitz schwer verunglückt
Schock-Nachricht: Schauspieler Dominique Horwitz schwer verunglückt
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut

Kommentare