Die beiden neuen Trainer Pierre Bendig (l.) und Arek Grad haben bereits die ersten Trainingseinheiten am Leiterchen abgehalten.
+
Die beiden neuen Trainer Pierre Bendig (l.) und Arek Grad haben bereits die ersten Trainingseinheiten am Leiterchen abgehalten.

Fußball

SF Stuckenbusch: Der nächste Zugang ist da - "An ihm werden wir richtig Freude haben"

  • vonKevin Korte
    schließen

Die alte Saison ist längst abgebrochen und die neue Spielzeit in der Bezirksliga ist noch lange nicht terminiert. Diese Übergangsphase nutzt der neue Stuckenbusch-Trainer Pierre Bendig.

  • Die SF Stuckenbusch haben bereits wieder trainiert
  • Nun geht der Bezirksligist in die Sommerpause
  • Mit Thomas Kühlkmap kommt ein neuer Mittelfeldspieler

Einerseits um dem „alten“ Kader einen standesgemäßen Abschluss zu bereiten, andererseits um die Neuzugänge einzugewöhnen. Im Rahmen der letzten Übungseinheit vor der Sommerpause machte sich auch der siebte Neuzugang mit seiner neuen Kluft bei den Sportfreunden Stuckenbusch vertraut: Thomas Kühlkamp.

Der neue Trainer Pierre Bendig kennzeichnet den Mittelfeldspieler, zuletzt Kapitän der U19 von Vestia Disteln, als „flexibel einsetzbar und taktisch gut geschult. An ihm werden wir richtig Freude haben.“

Gelegenheit, so behauptet es der Volksmund, macht eben Diebe. Wobei die Sportfreunde den Mittelfeldmann keineswegs mit unlauteren Mitteln erworben haben. „Ich hatte ihn schon länger auf der Liste“, erklärt Bendig. In Disteln gehörte Kühlkamp als Teilsenior bereits zum erweiterten Kader der Bezirksliga-Mannschaft. „Bei uns ist er fest für die Bezirksliga-Mannschaft eingeplant“, betont Bendig.

Bendig kann "gute Spieler immer gebrauchen"

Ursprünglich waren die Planungen am Leiterchen bereits mit der Präsentation von Torhüter Leon Stadtkowitz (SW Röllinghausen) eigentlich abgeschlossen. Neben den weiteren Neuzugängen Nino Schlutt, Niklas Horstenkamp (beide Viktoria Resse), Robin Kapteina (VfB Hüls), Joel Martin Dinzolele (SG Castrop-Rauxel) und Fabian Lohmeyer (SWR) scheint der Kader gut gefüllt für die kommende Spielzeit. Schon da ließ sich Bendig ein Hintertürchen offen – wie dieses Mal. „Wir beobachten den Markt. Gute Spieler kann man immer gebrauchen.“

Die Sportfreunde verlassen haben neben Roman Humenscheimer (FC Nordkirchen) und Niklas Eßmann (Teutonia SuS Waltrop) auch Stefan Matecki und Niklas Korziak-Humenscheimer (beide wohl zurück nach Röllinghausen).

Trainingsstart am 19. Juli

Bis zum 19. Juli haben Bendig und Trainerkollege Arek Grad ihre Spieler in die Sommerpause geschickt. Der Teamchef rechnet mit einem möglichen Ligastart Anfang September. „Daraufhin sind unsere Planungen ausgerichtet“, sagt Bendig. „Man weiß nicht, was noch kommt. Ich bleibe da völlig entspannt. Wir nehmen es, wie es kommt.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Komet "Neowise" fliegt im Juli über NRW - wie man das Spektakel am Himmel am besten sehen kann
Komet "Neowise" fliegt im Juli über NRW - wie man das Spektakel am Himmel am besten sehen kann
Große Straßensanierungs-Offensive in Waltrop: Die Pläne, die Kosten, der besondere Kniff
Große Straßensanierungs-Offensive in Waltrop: Die Pläne, die Kosten, der besondere Kniff
Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen 2020: So beeinflusst das Coronavirus die Stimmabgabe
Kommunalwahl in Nordrhein-Westfalen 2020: So beeinflusst das Coronavirus die Stimmabgabe
Landesregierung NRW: Schalke will Bürgschaft - in dieser Höhe
Landesregierung NRW: Schalke will Bürgschaft - in dieser Höhe
Kita-Plätze sind knapp - da müssen auch ungewöhnliche Lösungen her
Kita-Plätze sind knapp - da müssen auch ungewöhnliche Lösungen her

Kommentare