+
Elfmeter für die SG Suderwich: Preußen-Keeper Sebastian Schade trennt Arek Grad robust vom Ball.

Fußball

Suderwich macht das Dutzend voll

Recklinghausen - Bezirksligist SG Suderwich ist in der Zweitrunden-Hängepartie des Krombacher-Kreispokal seiner Favoritenrolle eindrucksvoll gerecht geworden. Die Elf von Nassir Malyar bezwang am Dienstagabend den 1. FC Preußen Hochlarmark mit 12:1 (6:1) und trifft nun auf Westfalenligist Spvgg. Erkenschwick.

„Das war zu befürchten“, erklärte Preußen-Trainer Olaf Schenk . Der gastgebende B-Kreisligist hatte gehofft, möglichst lange „zu Null“ zu spielen. Doch nach nur 52 Sekunden war dieses Vorhaben Makulatur: Nach Zuspiel von Christoph Meyer traf Rene Vorholt. „Suderwich hat knallhart zugeschlagen“, so Schenk.

Schon in der ersten Halbzeit stellte der Bezirksligist die Weichen auf Sieg. „Das war standesgemäß“, analysierte SGS-Trainer Nassir Malyar hinterher. Die Hochlarmarker Hoffnung auf ein ausgeglichenes Duell keimte nach dem Anschlusstreffer durch Ali Ali nur kurz (7.). Christoph Meyer köpfte schnell zum 1:3 ein (12.), dem Olaf Schenk sogleich aufmunternde Worte an seine Spieler hinterherschickte: „Kopf hoch, weitermachen!“

Hinterher bekannte der Hochlarmarker: „Die Motivation ist im Keller.“ Und seine personellen Sorgen wurden größer. „Ich habe jetzt sieben Verletzte und am Sonntag ein arges Problem.“ Schon gegen Suderwich mussten zwei Altherren-Spieler in die Bresche springen.

• Tore: 0:1 Rene Vorholt (1.), 0:2 Denis Toskaj (2.), 1:1 Ali Ali (7.), 1:3 Christoph Meyer (12.), 1:4 Sinan Özkaya (17./FE), 1:5 Vorholt (25.), 1:6 Dorian Klahs (31.), 1:7 Vorholt (48.), 1:8 Arek Grad (70.), 1:9 Özkaya (71./FE), 1:10 Chr. Meyer (72.), 1:11 Özkaya (78.)FE), 1:12 Max Eggermann (87.) • 1. FC Preußen Hochlarmark: Schade, Ghulami, Schwarze, Kanza, Ali (64. Albakur), Hamwi (46. Türkoglu), Freese, Daute, Meyer, Fitzlaff, Hoffmann • SG Suderwich: Schmatzberger, Widera, Eggermann, Klahs (61. Arndt), Chr. Meyer, Vorholt (65. M. Meyer), Toskaj (46 Mlodoch), Grad, Dwinger, Schuwirth, Özkaya • Schiedsrichter: Öner Calik (Marl)

Mögliche Verletzungen bereiteten auch Nassir Malyar Sorgen. „Das war ein hart geführtes Spiel.“ Daher gab der Suderwicher die Marschroute, „nicht auf Biegen und Brechen und mit aller Schärfe in die Zweikämpfe zu gehen.“ Dennoch setzte sich der Bezirksligist kontinuierlich ab. Während der Suderwicher Vorsprung anwuchs, lichteten sich auf dem Feld die Reihen: Erst sah der bereits verwarnte Preuße Christ Kanza nach einem Schubser gegen Maurice Mlodoch „Gelb-Rot“ (72.). Direkt „Rot“ gab’s für den Suderwicher Christoph Meyer nach robustem Einsatz gegen Florian Freese (84.).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare