+
Die B-Junioren des FC/JS Hillerheide und SV Hochlar 28 II sorgten für ein torreiches Saisonfinale.

Fußball

Torreiches Saisonfinale auf der Hillerheide

Recklinghausen - Die B-Jugend-Fußballer des FC/JS Hillerheide haben die Kreisliga-B-Saison mit einem 7:3 (4:3)-Erfolg über den SV Hochlar 28 II beendet. Dabei haderten die Gäste nach einer tollen Aufholjagd nach einem 0:4-Fehlstart mit einem irregulären Elfmetertor.

Thomas Wehlmann, der den Tabellenzweiten von der Maybacher Heider mit Sebastian Wegele und Osman Tofuk trainiert, erwischte einen Auftakt nach Maß: Jan Wehlmann (2.) und Fabian Höhn (4.) sorgten für die schnelle 2:0-Führung. Hochlars Abwehr stand zwei weitere Male auf verlorenem Posten, als abermals Wehlmann (9.) und Höhn (18.) für die vermeintliche 4:0-Vorentscheidung sorgten.

Die Platzherren wähnten sich auf der sicheren Seite und nahmen zwei Spielerwechsel vor, die das Konzept veränderten – und Hochlar damit die Chance zur Aufholjagd gaben. SVH-Kapitän Lukas Kiel tauchte nach einem langen Ball frei vor dem Hillerheider Tor auf und schob zum 1:4 ein (27.).

Hochlars 1:4 gibt Aufwind

Der Treffer setzte ungeahnte Kräfte bei der Mansnchaft von Trainer Maurice Loocl frei. Jeweils nach Vorarbeit von Tommy Tran traf Justin Zielinski zum 3:4-Anschluss (36., 39.). Hochlar hoffte auf den Ausgleich, musste zu Beginn der zweiten Halbzeit aber den nächsten Rückschlag hinnehmen: Hillerheide bekam einen Elfmeter zugesprochen, den Oskar Stefanski erst an den Pfosten setzte und im Nachschuss verwandelte (43.). Dass der Schiedsrichter den Treffer gab, sorgte zurecht für großen Unmut aufseiten der Gäste vom Segensberg.

Mit einer Zwei-Tore-Führung im Rücken spielte Hillerheide nun seine Räume richtig gut aus, sodass erneut Fabian Höhn (65.) und der eingewechselte Emirhan Köse (73.) zum verdienten 7:3-Endstand abstaubten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare