+
Niklas Portmann (M.) - hier bei der Stadtmeisterschaft gegen den SV Herta - erzielte beide Stuckenbuscher Tore.

Fußball

Tüchtige Stuckenbuscher

  • schließen

GLADBECK - Ihre schlechten Erinnerungen an Gastspiele beim BV Rentfort haben die Sportfreunde Stuckenbusch gelöscht. Die Mannschaft von Frank Kandsorra gewann bei den Gladbeckern mit 2:1 (2:0).

Vor allen die Leistung in der ersten Hälfte ließ den Trainer schwärmen. „Wir haben sehr, sehr gut gespielt“, fasst Kandsorra zusammen. „Wir waren toll organisiert, zweikampfstark, sehr konzentriert und sehr stark im Umschaltspiel.“ Jene Tugenden führten zur verdienten 2:0-Führung, die Niklas Portmann (20., 41.) erzielte.

Zugegebenermaßen spielte sich auch Rentfort Möglichkeiten heraus, die Torhüter Niko Wollny glänzend parierte. Ein Chancenplus verbuchte Stuckenbusch: Jan Wittig hatte die Vorentscheidung auf dem Fuß, scheiterte aber an Keeper Justin Kirstein.

Auch in die zweite Halbzeit starteten die Sportfreunde druckvoll. Einziges Manko blieb die Chancenverwertung. Maik Helwig, Marvin Schulz und abermals Portmann scheiterten. Letzterer hätte den Auswärtssieg eingetütet, wenn Schiedsrichter Björn Taube den schnellen Angreifer nicht wegen vermeintlicher Abseitsstellung zurückgepfiffen hätte. „Es wäre bitter gewesen, wenn uns das den Sieg gekostet hätte“, sagt Kandsorra.

Denn nach dem 1:2 durch Nico Haufe (73.) keimte auf Rentforter Seite die Hoffnung auf etwas Zählbares. „Man hat in der Schlussphase gesehen, dass uns ein paar Körner fehlen“, räumt Kandsorra ein und sah ein paar brenzlige Situationen. So in der 86. Minute, in der der BVR den Pfosten traf. „Da hatten wir aber das Glück des Tüchtigen auf unserer Seite.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Tödlicher Unfall, Ausbrecher weiter flüchtig, 10 Jahre Datteln IV, "Schießerei" vor Gericht
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Vor zehn Jahren hatte E.ON in Datteln noch Grund zum Feiern - es folgte Katerstimmung  
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Prozess um Rapper-Schießerei in Oer-Erkenschwick wird neu aufgerollt - aus diesem Grund
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht
Schade! Darum leuchtete die neue Bergbau-Landmarke in Herten nur für eine Nacht

Kommentare