+
Im Hinspiel behielten Besjana Recica und der 1. FFC mit 4:1 die Oberhand.

Fußball

FFC will den Schwung mitnehmen

Recklinghausen - Not macht erfinderisch. Weil die Sportverwaltung alle städtischen Asche- und Rasenplätze gesperrt hat, tragen die Westfalenliga-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen 2003 das Revierderby gegen den VfL Bochum II am Sonntag ab 14:30 Uhr auf dem Kunstrasen an der Strünkedestraße aus.

Unverändert soll die sportliche Bilanz der Recklinghäuser Fußballerinnen bleiben, die ungeschlagen an der Tabellenspitze stehen. Nach dem Spitzenspiel bei den Sportfreunde Siegen (2:2) kehrt für den FFC jedoch wieder grauer Liga-Alltag ein.

Im Hinspiel hatte sich der Liga-Primus gegen die Mannschaft von Trainer Thorsten Hohoff mit 4:1 durchgesetzt und peilt gegen den Tabellensechsten aus Bochum nun den erneuten Dreier an.

Die morgigen Gastgeberinnen sollen den Schwung aus der Vorwoche mitnehmen. In der zweiten Halbzeit hatte das Kznar-Team einen 0:2-Rückstand ausgeglichen und somit die ersten Niederlage abgewendet. Die Aufholjagd wirkt sich bis in diese Woche nach. „Ich habe das Training angezogen“, verrät der Übungsleiter. „Die Mädels waren nicht begeistert.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Rettungsaktion: Diese niedlichen Kätzchen steckten in fünf Metern Tiefe fest
Schalke vor Miranda-Transfer - Terrier als weitere Option, Mendyl nach Dijon, Insua bleibt in Huesca
Schalke vor Miranda-Transfer - Terrier als weitere Option, Mendyl nach Dijon, Insua bleibt in Huesca
Das Bullshit-Festival ist über Oer-Erkenschwick hinaus eine Legende - jetzt tut sich wieder etwas
Das Bullshit-Festival ist über Oer-Erkenschwick hinaus eine Legende - jetzt tut sich wieder etwas
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler
Im Derby beim FC Spvgg. Oberwiese  präsentiert Teutonia SuS II zwei neue Spieler

Kommentare