+
Volle Ränge auch im „SpoNo“? Im letzten Jahr sorgte der 1. FFC in Suderwich für eine volle Halle.

Fußball

Der 1. FFC zieht um

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Das Ziel hieß, den Frauenfußballfans in der Region erneut ein hochkarätig besetztes Teilnehmerfeld zu bieten. Das ist dem 1. FFC Recklinghausen bei der vierten Auflage des „Volksbank Pokal-Total-Cup“ an diesem Samstag auch geglückt.

Klangvolle Namen wie Bayer Leverkusen, Arminia Bielefeld, die SGS Essen oder der VfL Bochum stehen im Starterfeld. „Wir sind auf bestem Wege, das Turnier zu einer Marke in der Region zu entwickeln“, sagt Trainer Andreas Krznar, der als Turnier-Organisator fungiert.

Der Umzug in die Halle des Sportzentrums Nord in Waltrop ist dabei nicht als grundsätzlicher Auszug aus Recklinghausen zu verstehen. Er ist der prekären Hallensituation im Stadtgebiet und dem engen Zeitfenster geschuldet. Die ersten beiden Auflagen des FFC-Turniers fanden in der Kuniberghalle statt, die weiterhin aufgrund von Sanierungsarbeiten gesperrt ist. Schon im letzten Jahr wich der Klub in die Helmut-Pardon-Halle aus. „Wir sind erleichtert, dass das Turnier stattfindet“, betont Krznar. Den Termin wollte der FFC nicht verschieben. „Dann hätten wir dieses Teilnehmerfeld mit Bundes- und Zweitligisten nicht zusammenbekommen“, so Krznar.

Der 1. FFC bekommt es in der Vorrundengruppe A mit Borussia Mönchengladbach und Germania Hauenhorst zu tun. Gegen den Regionalligisten eröffnet der Ausrichter um 10 Uhr auch das Turnier.

Gegen 18 Uhr soll das Endspiel steigen. Krznar, der nur auf Anna-Lena Klos und Marina Conrad (beide private Gründe) verzichten muss, wagt eine Prognose: Neben den beiden Gewinnern Arminia Bielefeld (Sieger 2016 und 2018) und Bayer Leverkusen (2017) zählt der FFC-Teamchef auch die Fohlen-Elf sowie den SSV Rhade zum engeren Favoritenkreis.

Rund herum sorgt der FFC für ein buntes Rahmenprogramm: Eine Foto-Box, Interviewzone und Live-Streaming der Spiele ist geplant. Eben auf dem Weg zu einer echten Marke. Auch, wenn der FFC „auswärts“ antreten muss.

INFO 4. Volksbank Pokal-Total-Cup, Samstag, ab 10 Uhr, Sportzentrum Nord, Friedhofstraße, Waltrop

Gruppe A: 1. FFC 2003, Germania Hauenhorst, Borussia M'gladbach Gruppe B: SV Meppen, SGS Essen, SSV Rhade Gruppe C: Arminia Bielefeld, Fortuna Freudenberg, VfL Bochum Gruppe D: SV Berghofen, SV SpoHo Köln, Bayer Leverkusen

Die Gruppenphase wird mit Hin- und Rückspiel ausgetragen. Die beiden Gruppenersten qualifizieren sich für das Viertelfinale (gegen 16:20 Uhr), das Endspiel startet um 18 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Training, Beruf, Hobbys: So tickt "Bachelor in Paradise"-Teilnehmerin Carina Spack privat
Nach Fahrrad-Sturz durch Schlagloch: Versicherung der Stadt gibt dem Geschädigten Schuld 
Nach Fahrrad-Sturz durch Schlagloch: Versicherung der Stadt gibt dem Geschädigten Schuld 
Polizei sucht Hinweise auf unbekannten Exhibitionisten an der Bushaltestelle
Polizei sucht Hinweise auf unbekannten Exhibitionisten an der Bushaltestelle
Pädagogin aus Waltrop für großes Engagement ausgezeichnet
Pädagogin aus Waltrop für großes Engagement ausgezeichnet
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich entschieden
Bürgermeisterkandidat für 2020 in Oer-Erkenschwick - die SPD hat sich entschieden

Kommentare