+
So kennen die PSV-Fans Neele Gerick: Die Kapitänin setzt sich am Kreis ab und trifft. Im letzten Oberliga-Spiel des Jahres gibt sie an diesem Donnerstag ihren sportlichen Ausstand.

Handball

Abschied im Top-Spiel

RECKLINGHAUSEN - Mit dem Duell gegen den Zweiten Königsborner SV verabschiedet die PSV Recklinghausen am Donnerstagabend das Oberliga-Jahr. Das steht im Zeichen eines Abschieds: Neele Gerick läuft zum letzten Mal auf.

Der Trainer ist sich beinahe sicher: „Das geht bestimmt nicht ohne Tränen ab“, sagt Dominik Schlechter. Selbst der Übungsleiter klingt angefasst: „Es geht ja nicht nur eine Kreisläuferin, sondern auch unsere Kapitänin. Neele hat die Mannschaft fantastisch geführt.“ Wohlweislich hat die PSV die Verabschiedung auf die „dritte Halbzeit“ verschoben.

Vor dem Anpfiff um 20 Uhr soll die ganze Aufmerksamkeit dem Spiel gegen den Königsborner SV gelten. Ganz im Sinne von Neele Gerick, die nach sieben Dienstjahren bei der PSV mit einem Erfolg gehen will.

Das allerdings wird gegen den Tabellenzweiten eine echte Herausforderung. „Um Königsborn zu schlagen, benötigen wir einen sehr guten Tag“, sagt Trainer Schlechter. „Aber diesen guten Tag trauen wir uns auch zu.“

Auf den zweiten Platz haben sich die Handballerinnen aus Unna erst am Sonntag vorgearbeitet – mit einem 25:24-Erfolg im Oberliga-Spitzenspiel bei der Ibbenbürener SpVg., die bis zum Sonntag den Platz hinter Spitzenreiter ASC 09 Dortmund einnahm.

Für PSV-Trainer Schlechter kam das nicht überraschend. „Königsborn ist eine sehr gute Mannschaft, die aus einer starken 6:0-Deckung jeden Fehler bestraft. Mit Sarah Ebel steht dort eine der besten Torhüterin der Liga zwischen den Pfosten“, sagt der Übungsleiter. „Aber wir haben auch unsere Stärken – und die wollen wir in die Waagschale werfen.“

Für die PSV wäre ein Erfolg nach dem Abstieg aus der dritten Liga und der weiteren Verjüngung des Teams ein perfekter Abschluss. „Wir können aus einem guten Halbjahr in der Oberliga ein sehr gutes machen“, sagt Trainer Schlechter.

Mit einem Erfolg könnte die PSV (5., 14:6 Punkte) nach Punkten mit dem Königsborner SV (2., 16:4) gleichziehen und den Kontakt zur Spitzengruppe halten. Dafür wird an diesem Donnerstag auch Neele Gerick noch einmal alles geben – bevor sie ihren Ausstand bei der PSV Recklinghausen gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Närrisches Geheimnis ist endlich gelüftet - das ist das neue Prinzenpaar der Stadt Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Tagesmütter-Protest in Marl hat Erfolg - Politiker nehmen alle Kürzungen zurück
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Plötzlich hagelt es Gelbe Karten für die DJK Spvgg. Herten II
Plötzlich hagelt es Gelbe Karten für die DJK Spvgg. Herten II

Kommentare