+
Morten Kühl (r.) setzt sich gegen den Westerholter Maurice Poursafar-Jahromi durch,

Handball

Favorit siegt mit Mühe

Recklinghausen - Unter dem Strich steht ein Favoritensieg. Handball-Landesligist SV Westerholt ist am Freitagabend mit einem 26:24 (14:11) bei der ETG Recklinghausen II ins Kreispokal-Viertelfinale eingezogen.

Dem gingen 60 intensive Spielminuten voraus, in denen der Gastgeber der Mannschaft von Co-Trainer Daniel Wolter alles abverlangte. „Das war ein Kampfspiel. Wir haben am Ende verdient gewonnen. Es reicht aber nicht, wenn man nur 80 Prozent seiner Leistung abruft“, haderte er mit der „laschen Einstellung“ der Westerholter. Die waren beim Tabellenelften der 1. Kreisklasse mit einer Auswahl aus erster, zweiter und dritter Mannschaft angetreten. „Unser Fokus liegt auf der Meisterschaft“, erklärte Rosen Kolev, der Trainer Ralf Anischewski gemeinsam mit Daniel Wolter vertreten hatte.

ETG-Trainer Dirk Bergmann konnte auf Alexander Stautenberg und Markus Friemel aus dem Recklinghäuser Landesliga-Kader zurückgreifen. „Diese Achse hat uns Probleme bereitet“, räumte der Westerholter Co-Trainer hinterher offen ein. Doch nicht nur sie. Der gesamte ETG-Kader habe „ein super Spiel gemacht“, lobte Bergmann und blickte nach der Schlusssirene „mit einem lachenden und einem weinenden Auge“ auf das Pokalspiel zurück. „Westerholt hat verdient gewonnen, das Ergebnis ist aber um ein Tor zu hoch ausgefallen“, befand der Recklinghäuser Teamchef.

Der Außenseiter begegnete dem SVW lange auf Augenhöhe und ließ sich auch von einem Drei-Tore-Rückstand (14:17, 37.) nicht aus dem Tritt bringen. Die ETG glich nicht nur aus, sondern ging durch Nicolas Rathmer in Führung (20:19, 46.), die aber schnell Makulatur war.

ETG Recklinghausen II: Bastian, Zoghbi – Ottenhoff (1), Friemel (3), Stautenberg (4), Heuer, Rathmer (6/1), Braun (1), Raida, Markfort (4/2), Maletzke, Haver, Alazhary (1), Kühl (4) SV Westerholt: Krix, Feldmann – Rasche, Kolev /1), Stotten, Siegwart, Wolter, Boss (8), Bracklow (2), Leibner (4), Schlottke (4), Poursafar-Jahromi (7)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Vestia-Reserve spielt eine sorgenfreie Kreisliga-A-Saison
Vestia-Reserve spielt eine sorgenfreie Kreisliga-A-Saison
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“

Kommentare