+

Handball

ETG gewinnt Stadtderby

KÖNIG LUDWIG - Die Eisenbahner Turngemeinde (ETG) hat das Landesliga-Derby für sich entschieden. Die Formation von Spielertrainer Steffen Lüning gewann beim HTV 95/28 mit 28:27 (8:12).

Die ETG stoppte damit die Pleitenserie von acht Niederlagen in Folge. "Das waren Emotionen, Kraft und ein Quäntchen Glück", bilanzierte Lüning nach der Schlusssirene. Glück, weil die Eisenbahner zur Halbzeit bereits auf der Verliererstraße schienen. In einem hektischen Derby - beide Trainer hatten unzählige technische Fehler zu beklagen - setzte sich nach schleppenden Start (1:2, 10.) der HTV 95/28 bis zur Halbzeit erstmals etwas deutlicher ab - 12:8 (30.).

"Da haben wir einige Dinge ordentlich gelöst", erklärte ein verstimmter HTV-Trainer Andreas Gutzeit. "Insgesamt haben wir aber zu wenig investiert. Zeitweise hatte ich das Gefühl, dass einige Spieler gar kein Bock auf dieses Derby haben." Speziell zehn Minuten fasste Gutzeit ins Auge, als die HTV äußerst fahrlässig den Derbysieg wegwarf. Diese lasche Grundhaltung gipfelte in zwei Minuten in doppelter Überzahl, die die ETG mit einfachen Toren 3:0 (!) gewann und sich mit 20:17 absetzte (48.).

"Ja, das hat uns beflügelt", bestätigte Steffen Lüning, der erneut mit Schulterproblemen passen musste, auf Nachfrage. "Die Mannschaft hat daraus sehr viel Energie gezogen." Die Eisenbahner verteidigten den Vorsprung. Aber nicht etwa durch eine clevere Abwehrarbeit. "Das waren Leidenschaft und Wille", lobte Lüning. Und noch mehr technische Fehler beim HTV. "In den Schlussminuten hatte ich nicht das Gefühl, dass wir die Partie noch drehen können", sagte Gutzeit. "Das war einfach schlecht."

Durch das 28:27 überflügelte die ETG den HTV. Nach der Feiertagspause geht es für beide Mannschaften im Abstiegskampf. "Ich hoffe, das gibt uns einen Schub", betont Lüning. Während Gutzeit an seine Mannschaft adressierte: "Solche Ergebnisse kommen dabei heraus, wenn man nicht mit 100 Prozent bei der Sache ist."

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Live-Ticker: Hier ist was los auf den Fußballplätzen im Vest Recklinghausen
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Feuerwehr rückt aus zur Bismarckstraße - Kellerbrand im Mehrfamilienhaus
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt
Notlandung auf dem Flugplatz Borkenberge - Pilot schwer verletzt

Kommentare