+

Handball

PSV II vor Kellerduell

Recklinghausen - Es hätte so schön werden können. Die Verbandsliga-Handballerinnen der Polizeisportvereinigung (PSV) II wollten im Kreispokal beim HSC Haltern-Sythen Selbstvertrauen sammeln für das Kellerduell mit Teutonia Riemke am Sonntag (13:45 Uhr, Halle Nord, Halterner Straße).

Eingangs der Schlussphase schien der Aufsteiger auch auf Erfolgskurs zu liegen, verlor dann einmal mehr den Faden. „Es wirkt so, als ob jemand den Stecker zieht“, sagt Trainer Christoph Elvert. Seine bisherige Ursachenforschung blieb ergebnislos. „So etwas habe ich auch noch nicht erlebt.“

Schon im jüngsten Ligaspiel beim TuS Bommern beobachtete der Trainer dieses Phänomen. Weil die Recklinghäuserinnen Ruhe bewahrten, punkteten sie beim 23:23 zumindest einfach. Gegen den Tabellennachbarn aus Bochum ist ein Unentschieden schon fast zu wenig.

„Wir müssen die nächsten Spiele gewinnen“, sagt Elvert. In den vergangenen Tagen war er weniger als Trainer, sondern mehr als Psychologe gefragt. „Ich habe viele Gespräche geführt.“ Er hofft, dass am Sonntag der Knoten platzt, seine Handballerinnen über 60 Minuten konzentriert spielen und die PSV zu alter Stärke zurückfindet.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Wir bringen Sie kostenlos zum Spiel Borussia Dortmund gegen SC Paderborn
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Vier junge Männer schlagen und treten 25-Jährigen in Dorsten krankenhausreif
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Im Topspiel kassiert der 1. FFC Recklinghausen eine bittere Packung
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert
Abendlicher Unfall auf der Autobahn 43 bei Marl-Sinsen - das ist passiert

Kommentare