+
Kevin Polnik (l.) und HTV 95/28 gastieren bei Meisterkandidat Westfalia Herne.

Handball

Krasse Außenseiter

RECKLINGHAUSEN - Von der Papierform sind es eindeutige Angelegenheiten: Die Handball-Landesligisten Eisenbahner Turngemeinde (ETG) und HTV 95/28, die beiden Letztplatzierten der Tabelle, treffen auf das hungrige Führungsduo. Abschenken ist allerdings nicht für die Kellerkinder.

ATV Dorstfeld – ETG

(Samstag, 18:45 Uhr, Sporthalle Fine Frau 56, Dortmund): „Wenn man sagt, da ist eigentlich nichts drin für uns, klingt das so nach abschenken“, sagt Steffen Lüning. „Das wollen wir aber nicht. Wir müssen in jedem Spiel versuchen, etwas zu holen“, gibt sich der Spielertrainer vor dem schweren Auswärtsspiel beim Landesliga-Spitzenreiter kämpferisch.

Zwar scheint der dritte Sieg in Serie allein schon angesichts der 22:40-Klatsche im Hinspiel eher utopisch. Allerdings wollen die Eisenbahner unabhängig vom Ergebnis den Aufwärtstrend der letzten Wochen fortsetzen.

Dazu sind die Eisenbahner gerade in der Deckung gegen die körperlich enorm starken Gastgeber gefordert. „Da müssen wir aggressiv ran und können uns nicht auf sechs Meter hinten reinstellen“, weiß auch Lüning, dass sein Team die gefährlichen Dorstfelder Rückraumschützen um Sebastian Mund und Michael Herrmann an die Kette legen muss.

Westfalia Herne – HTV 95/28

(Samstag, 18 Uhr, Sporthalle Westring, Herne): Ohne den ganz großen Optimismus reist das Schlusslicht aus König Ludwig an. Was zum einen an der Klasse des Gegners liegt: Der HC Westfalia ist dank der besten Defensive der Liga mit nur einem Zähler Rückstand auf Spitzenreiter Dorstfeld mittendrin im Titelrennen.

Zum anderen schmerzt weiterhin die Personallage: „Derzeit ist leider keine Besserung in Sicht. Eher im Gegenteil“, muss HTV-Trainer Andreas Gutzeit berichten, dass sein Team wohl mit nur sechs Feldspielern und einem Torwart antreten wird. Auf Unterstützung aus der zweiten Mannschaft muss Gutzeit nämlich an diesem Wochenende verzichten, da die Aushilfen der Vorwoche sonst festgespielt wären. „Wir können das letztlich nur mit großer Moral auffangen“, hofft der HTV-Trainer, dass sich seine verbleibenden glorreichen Sieben nicht unterkriegen lassen und so teuer wie möglich verkaufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Mordkommission ermittelt, Frank Rosin im TV, Drogenfund nach Brand, Freizeittipps zum Wochenende
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Dieser Mann will bei der Wahl 2020 den Hertener Bürgermeister Fred Toplak ablösen
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Warum die Waltroper Feuerwehr in Castrop-Rauxel dringend gebraucht wird
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Ehepaar tot in Wohnung - Mordkommission ermittelt
Verfolgungsjagd in Marl: Flüchtiger stellt sich der Polizei - Ermittlungen ergeben Erstaunliches
Verfolgungsjagd in Marl: Flüchtiger stellt sich der Polizei - Ermittlungen ergeben Erstaunliches

Kommentare