+

Handball

Die nächste Packung

HERNE - Böse unter die Räder sind die Landesliga-Handballer der Eisenbahner Turngemeinde (ETG) im Gastspiel beim HC Westfalia Herne gekommen. 15:38 (6:16) hieß es nach 60 teilweise deprimierenden Minuten.

„Wir sind schlichtweg nicht gut genug, um mit Herne mithalten zu können“, machte Trainer Steffen Lüning seinen Schützlingen die Niederlage an sich gar nicht zum Vorwurf. Dennoch haderte er: „Es ärgert mich, dass wir uns nach 20 Minuten in unser Schicksal ergeben haben und komplett die Galligkeit gefehlt hat.“

Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase (4:4; 9.) stellten die Gastgeber von der gewohnten 6:0- auf eine offensivere 5:1-Deckungsvariante um, was die ETG komplett aus dem Konzept brachte.

Immer wieder leisteten sich die „Eisenbahner“ nun einfache Ballverluste, die Herne über Konter zu einfachen Toren nutzte. Über 9:4 (16.) zogen die Hausherren bereits zur Pause bis auf zehn Treffer Differenz davon. Spätestens der zweite Durchgang, den die Recklinghäuser mit 9:22 verloren, war starker Tobak für die ETG, die mittlerweile vier Zähler Rückstand auf einen Nicht-Abstiegsplatz in der Landesliga hat.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 
Happy End in Marl - Marler Kita findet Ausweichquartier 

Kommentare