+

Handball

Nicht im Tabellenkeller bleiben

Recklinghausen - Auch einige Tage nach der 22:23-NIederlage gegen den TV Gladbeck ärgern sich die Bezirksliga-Handballer der SG Suderwich noch über die vermeintlich unausgewogene Schiedsrichterleistung. Doch nicht nur über die.

Vor dem Heimspiel gegen Tabellennachbar HSC Haltern-Sythen II am morgigen Samstag (19 Uhr, Helmut-Pardon-Halle, Lülfstraße) haben die Surker auch ihre Fehler analysiert und eigene Unzulänglichkeiten ausgemacht. „Wir haben eine Menge Sachen gesehen, die wir besser machen müssen“, fordert Trainer Alexander Gerdes.

Für beide Mannschaften dürfte das Spiel am Samstagabend richtungsweisend sein. Beide Teams haben jeweils zwei Punkte auf der Haben-Seite und dürften bei einer weiteren Niederlage mittelfristig erst einmal im Tabellenkeller festsitzen. „Wenn man früh unten drin steckt, ist das nicht gut für die Moral“, erklärt Alexander Gerdes, warum die Surker Handballer tunlichst gegen die Zweitvertretung aus der Seestadt ihren zweiten Heimsieg einfahren sollten.

Ärgerlich dabei ist, dass bei der SGS unter der Woche aus vielerlei Gründen die Trainingsbeteiligung schwach war. Mit Torben Radtke droht zudem ein wichtiger Akteur mit Adduktorenproblemen auszufallen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare