+
Die Landesliga-Handballerinnen der PSV II von Trainer Paul Sontowski haben die dritte Kreispokal-Runde erreicht.

Handball

Landesligist erfüllt Favoritenrolle - PSV Recklinghausen II  feiert 39:9-Kantersieg

  • schließen

Die Landesliga-Handballerinnen der PSV Recklinghausen  II  haben in der zweiten Kreispokal-Runde  bereits ihr viertes Spiel binnen zehn Tagen bestritten und lösten die Aufgabe souverän.

Beim TuS Ickern II (1. Kreisklasse) wurden die Recklinghäuser Handballerinnen ihrer Favoritenrolle eindrucksvoll gerecht und setzten sich ungefährdet mit 39:9 (18:5) durch. 

Nach zuletzt zwei Niederlagen habe der Sieg „gut getan“, räumt Teamsprecherin Melissa Reibold offen ein. Die PSV überzeugte mit einer guten Mannschaftsleistung, was auch die Statistik belegt: Alle Feldspielerinnen steuerten zum Kantersieg Treffer bei.  Nach längerer Pause meldete auch Torhüterin Ella Vietor mit einer starken Leistung zurück „Sie hat ein tolles Comeback gefeiert“, sagt Melissa Reibold, „und fast alles gehalten.“ 

Auf den Einzug in die dritte Pokal-Runde hoffen auch die Kreisliga-Frauen der PSV Recklinghausen III, die am 20. November (19:30 Uhr) bei Ickerns Liga-Rivale SuS Olfen gastieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare