Till-Adrian Kranz, hier im Spiel der PSV Recklinghausen II gegen den VfL Hüls, wechselt zu Bezirksligist ETG Recklinghausen.
+
Till-Adrian Kranz, hier im Spiel der PSV Recklinghausen II gegen den VfL Hüls, wechselt zu Bezirksligist ETG Recklinghausen.

Handball

"Wir haben jetzt mehr Optionen" - Bezirksligist stellt sich in der Breite besser auf  

  • Meike Holz
    vonMeike Holz
    schließen

Bernd Andersen, Sportlicher Leiter bei den Handballern der Eisenbahner Turngemeinde (ETG) Recklinghausen, verspürt in diesen Wochen eine gewisse Aufbruchstimmung in der Abteilung.

  • Handball-Bezirksligist  ETG Rekclinghausen hat Training nach Corona-Zwangspause wieder aufgenommen
  • Team des neuen Trainer Carsten Kuhlwilm bestreitet Vorbereitung mit der zweiten Mannschaft
  • Drei externe  Neuzugänge, ein weiterer folgt in Kürze

Nicht nur, weil die Corona-Sportverbote gelockert wurden und der Trainingsbetrieb wieder aufgenommen werden konnte. Für besagte Stimmung sorge besonders die Damenmannschaft, die bekanntlich den Aufstieg in die Landesliga geschafft hat. 

Trainer Kay Hiller „ist ein Glücksfall für den Verein“, sagt Andersen. Er würde sich wünschen, dass in der neuen Saison das Bezirksliga-Herrenteam eine ähnliche Entwicklung vollzieht. 

Mit Carsten Kuhlwilm hat die ETG einen neuen Trainer verpflichtet, der in den ersten Wochen einen positiven Eindruck hinterlassen hat. „Er hat die Zügel fest in der Hand“, sagt Andersen und beobachtet, dass mit einer ganz anderen Intensität gearbeitet wird. Auch der neue Teamchef ist von seiner Mannschaft angetan und würdigt die gute Trainingsbeteiligung – trotz der aktuellen Urlaubszeit. 

Gemeinsames Training  in der Saisonvorbereitung

Aktuell sind die erste und zweite Mannschaft zweimal pro Woche gemeinsam am Ball. Worüber sich Bernd Andersen freut: Der Bezirksligist hat sich nicht nur quantitativ besser aufgestellt, sondern auch Verstärkungen für bisherige Schwachstellen wie den Rückraum geholt. „Wir waren in der letzten Saison doch sehr außen-lastig“, sagt Andersen. „Jetzt haben wir mehr Optionen.“  In welcher Staffel die Recklinghäuser Handballer spielen werden,steht im Gegensatz zu anderen Ligen noch nicht fest.

Mit Robert Martinetz (zuletzt Sparta Münster), Nick Andersen (HSC Haltern-Sythen) und Till Adrian Kranz von Nachbar PSV Recklinghausen kommen drei Spieler mit ETG- beziehungsweise HSC-Eintracht-Vergangenheit. 

Verstärkungen aus der eigenen Jugend

Hinzu kommen Verstärkungen aus dem eigenen Nachwuchs wie Lars Möller, Jonas Hessling oder Tim Senge. Die A-Jugendlichen Leon Welter und Mika Andersen werden zudem mit einem Doppelspielrecht ausgestattet. 

Till Adrian Kranz soll die Lücke am Kreis schließen, Markus Friemel hinterlassen hat. Er wechselte wie Andreas und Dominik Driesel zu Teutonia Riemke. Die Personalplanungen haben die „Eisenbahner“ noch nicht abgeschlossen. Gespräche mit einem weiteren Neuzugang sind weit vorangeschritten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Europa-League auf Schalke: Polizei rechnet nicht mit Problemen - Inter Mailand trifft auf Getafe
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Kommunalwahl im Kreis Recklinghausen: Fünf Fragen an Landratskandidat Bodo Klimpel
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Kommunalwahl: Die "PARTEI" will in Marl jetzt doch an die Macht – ganz im Ernst
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Vom witzigen Irrtum zum späteren Künstlernamen
Umbauarbeiten: FC 26 Erkenschwick  möchte auf diese ungenutzte Sportanlage umziehen
Umbauarbeiten: FC 26 Erkenschwick  möchte auf diese ungenutzte Sportanlage umziehen

Kommentare