Für Bjrön Franke (2) und den HTV 95/28 beginnt die Mission Klassenerhalt.
+
Für Bjrön Franke (2) und den HTV 95/28 beginnt die Mission Klassenerhalt.

Handball

Sorgen vor dem Auftakt

RECKLINGHAUSEN - Restlos zufrieden ist Trainer Andreas Gutzeit nach der Saisonvorbereitung allerdings nicht. Vor der heutigen Premiere gegen den VfL Gladbeck II (19:30 Uhr, Overberghalle) liegt ihm die zuletzt etwas geringere Trainingsbeteiligung der Handballer aus König Ludwig schwerer im Magen. „Die Spieler, die da waren, sind aber fit“, sagt der Teamchef mit einem Augenzwinkern. Die ETG gastiert bei einer Wundertüte.

Nichtsdestotrotz gewann Gutzeit in den letzten Wochen wichtige Erkenntnisse. So hätten sich immerhin die Kandidaten für die Startformation klar aufgedrängt und ihm damit die Entscheidung vor dem ersten Saisonspiel in der neuen sportlichen Umgebung etwas leichter gemacht.

Alles andere als leicht dürfte hingegen das Spiel gegen die Zweitvertretung des VfL Gladbeck werden. Mit den beiden ehemaligen Drittliga-Torhütern Tim Deffte und Michael Schmidt verfügt der Tabellenvierte der Vorsaison über ein exzellentes Torhüter-Gespann. Auf dem Feld wusste bei den heutigen Gästen zuletzt eine gute Mischung aus alten, erfahrenen Spielern und jungen Hasen zu gefallen.

Die Formation von Andreas Gutzeit – die eingespielte Mannschaft verstärken Frederik Pilski und Sören Holzwarth (beide kamen von Westfalia Herne), wie auch Michael Skudlarek nach langer Verletzungspause wieder dabei ist – möchte Aufstiegseuphorie so lange wie möglich konservieren.

Optimal konnte sich Ligarivale ETGnicht auf das erste Liga-Spiel beim ASV Hamm-Westfalen III am Samstag (17:15 Uhr, Sporthalle Werner-Figgen-Weg) vorbereiten. Einerseits konnten die Eisenbahner urlaubsbedingt nicht in voller Mannschaftsstärke trainieren und musste deshalb sogar ein Trainingslager absagen. Andererseits steht den Eisenbahnern vorerst die Heinrich-Auge-Halle, die ETG-Spielertrainer Steffen Lüning stets liebevoll „unser Wohnzimmer“ nennt, wegen umfangreichen Bauarbeiten nicht zur Verfügung.

Der erste Auftritt kommt somit in zweierlei Hinsicht einem Sprung ins kalte Wasser gleich. Zum einen weiß der Landesligist selber nicht so richtig, wo er leistungsmäßig steht. Zum anderen treffen sie mit Hamm III auf eine Mannschaft, deren Zusammensetzung wohl von Spieltag zu Spieltag variieren dürfte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Umbauarbeiten: FC 26 Erkenschwick  möchte auf diese ungenutzte Sportanlage umziehen
Umbauarbeiten: FC 26 Erkenschwick  möchte auf diese ungenutzte Sportanlage umziehen
Bochum baut "Stattstrand" - und will Coronapartys damit ein Ende setzen
Bochum baut "Stattstrand" - und will Coronapartys damit ein Ende setzen
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Tickets, Bier und Gästefans: DFL stellt Plan zur Rückkehr der Fans ins Stadion vor
Transfer-Ticker: BVB hat offenbar nächstes Juwel von Manchester City an der Angel
Transfer-Ticker: BVB hat offenbar nächstes Juwel von Manchester City an der Angel
Teutonia SuS Waltrop zwischen Hoffen und Bangen: Das ist der Stand der Dinge  
Teutonia SuS Waltrop zwischen Hoffen und Bangen: Das ist der Stand der Dinge  

Kommentare