Stellte das Traineramt bei Handball-Kreisligist SG Suderwich aus privaten Gründen zur Verfügung: Alexander Gerdes.
1 von 1
Stellte das Traineramt bei Handball-Kreisligist SG Suderwich aus privaten Gründen zur Verfügung: Alexander Gerdes.

Handball

Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger

  • Meike Holz
    vonMeike Holz
    schließen

Personalplanungen gestalten sich in Zeiten der Coronavirus-Pandemie schwierig. Handball-Kreisligist SG Suderwich ist ein fließender Übergang auf der Trainerposition gelungen.

  • Alexander Gerdes gibt Traineramt bei der SG Suderwich
  • Kreisligist findet interne Nachfolge-Regelung
  • Timo Schäfer übernimmt

Der Abschied kam schneller als erwartet. Eigentlich sollte das Gastspiel beim VfL Hüls am 9. Mai für Alexander Gerdes der vorerst letzte Einsatz als Trainer der Kreisliga-Handballer der SG Suderwich sein. Der Recklinghäuser hatte dem Abteilungsvorstand und seiner Mannschaft längst angekündigt, nach der Saison 2019/20 das Amt aus privaten Gründen aufgeben zu wollen.

Wegen der Coronavirus-Pandemie sollte jedoch bereits der 31:23-Erfolg über die HSG Rauxel-Schwerin II am 8. März Gerdes Abschiedsvorstellung sein. „Der Schritt fiel ihm schwer“, weiß Abteilungsleiter Guido Grzeskowiak und fügt hinzu: „Er will uns weiter zur Verfügung stehen. Wir sind dankbar für seine geleistete Arbeit.“

Größter Erfolg: Der Bezirksliga-Aufstieg 2017/18

Alexander Gerdes hatte zur Saison 2015/16 das Traineramt bei der SGS übernommen und zwei Spielzeiten später mit den Recklinghäuser Handballern den Aufstieg in die Bezirksliga gefeiert. Die Corona-Saison 2019/20 beendeten die Suderwicher Handballer, die in der Rückrunde nur eine Niederlage kassiert hatten, in der Kreisliga Industrie auf dem sechsten Tabellenplatz.

Schnelle Nachfolge-Regelung

„Es wäre nicht einfach gewesen, einen neuen Trainer zu finden“, vermutet Grzeskowiak angesichts der aktuellen Situation. In die Bredouille geriet der Suderwicher jedoch nicht. Timo Schäfer, der in dieser Saison bereits im Gastspiel beim VfL Gladbeck III vertretungsweise auf der SG-Bank gesessen hatte, folgt auf Alexander Gerdes. „Wir gehen den Suderwicher Weg weiter“, sagt Grzeskowiak, „und setzen auf eine interne Lösung.“

Der neue Mann an der Seitenlinie wird in der neuen Saison, wann auch immer diese beginnen wird, auf eine unveränderte Mannschaft setzen können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still

Kommentare