+
Der „König von Haltern“ lässt sich feiern: Stephan Haunert, Torhüter des HSC.

Handball - Verbandsliga

PSV steht beim Meister Spalier

HALTERN/RECKLINGHAUSEN - „Jetzt waren wir doch nur zum Gratulieren da“, scherzte Trainer Christian Pieper. Viel mehr war der PSV Recklinghausen auch nicht übrig geblieben nach der 21:30 (9:16)-Niederlage beim HSC Haltern-Sythen.

Artig standen die Grünhemden am Samstagabend Spalier, als die Meisterfeierlichkeiten in der Sporthalle des Schulzentrums Haltern begannen. Wie in den 60 Minuten zuvor auch. Für eine Überraschung oder gar für einen Punktgewinn waren die Gäste nie infrage gekommen.

„Wir sind mit dem festen Willen angereist, das anders zu machen“, beteuerte Michael Brannekämper, der andere Teil des Recklinghäuser Trainer-Duos. „Aber uns hat ganz schnell der Mut verlassen.“

Beim Stande von 4:3 für Haltern parierte Stephan Haunert einen von Kay Sodys geworfenen Siebenmeter, die PSV verzagte danach, leistete sich ärgerliche Fehler und spielte so dem HSC in die Karten. „Die haben’s verdient“, befand Jonathan Fricke, Linkshänder in Diensten der PSV. „Mit was für einer Effizienz Haltern spielt, ist unglaublich. Die ersten zehn Würfe waren drin, die machen da einfach keine Fehler.“

In der Tat zog der HSC, dem Trainer Gerard Siggemann an diesem Abend eine allenfalls durchschnittliche Leistung bescheinigte, von 4:3 fort auf 9:5. Spätestens jetzt konnte Recklinghausen nicht mehr folgen. „Uns hat dann das Selbstvertrauen gefehlt“, sagte Michael Brannekämper.

Vor proppenvollen Rängen in Haltern war die PSV damit dann nur Staffage. „Der Gegner hat nicht mehr an sich geglaubt“, hatte auch Halterns Trainer Siggemann erkannt,

• HSC Haltern-Sythen: :Haunert, Robert (n.e.); Scherer (2), Andersen (3), Schulte-Lünzum (3), J. Schrief (10/3), Rauschel (2), P. Schrief, T. Strotmann (4), Kruth (4), Krausen (2), Mühlenbrock (1), H. Schrief.

• Spielfilm: 3:3 (5.), 9:5 (13.), 12:7 (21.), 14:8 (25.), 16:9 (30.), 21:10 (38.), 24:14 (44.), 27:17 (50.), 30:21 (60.)

• PSV Recklinghausen: Papaioannou, Siegmann; Fricke, Lange (1), S. Berg (3), Kleine (3), Grasediek, Sodys (2/1), Weber (5/1), Pamp (2), P. Berg (2), Hülsmann, N. Strotmann (3).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Mehr als 80 Tannen verschwunden: Wer hat die Weihnachtsbäume in Gelsenkirchen-Buer gestohlen?
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Falsch beschriftete Kranzschleife: SPD schließt Anzeige nicht aus
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
Langes Warten auf den Prozess für den mutmaßlichen Totschläger von der Hohenzollernstraße
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 
An die Toten erinnern und die Lebenden mahnen - darum geht es beim Volkstrauertag 

Kommentare