+
Jubel bei Trainer Nadim Karsifi: Die PSV holt den ersten Punkt.

Handball

PSV punktet mit Mentalität und bekommt einen neuen Spieler

  • schließen

Die Verbandsliga-Handballer der PSV Recklinghausen haben in einem fast schon verlorenen Spiel gepunktet und dürfen sich dazu über einen neuen Spieler freuen. 

Am Samstagabend erzielte die Mannschaft von Trainer Nadim Karsifi in eigener Halle ein 22:22 gegen die SGSH Dragons II. Zur Halbzeit hatte Recklinghausen mit 7:13 hinten gelegen, am Ende stellte Markus Kleine mit seinem Treffer von Außen 32 Sekunden vor Spielschluss den Endstand her. Die PSV hatte in der gesamten Partie nicht einmal in Führung gelegen und nur einmal nach dem 0:0 zum Start in die Begegnung ausgleichen können.

Karsifi sah kein schönes Spiel seiner Mannschaft, lobte aber auch: „Man sieht, was man erreichen kann mit der richtigen Mentalität. Daher bin ich schon stolz auf mein Team.“

Lüning sucht die Herausforderung Verbandsliga

Demnächst kann der Verbandsligst auf eine Verstärkung zurückgreifen. Steffen Lüning wird sich der PSV anschließen. Wie der 33-Jährige, am Samstag Tribünengast in der Halle Nord, sagt, wolle er noch einmal die Herausforderung Verbandsliga angehen. Vor knapp 14 Tagen war Lüning von seinem Posten als Spielertrainer beim Bezirksligisten ETG Recklinghausen zurückgetreten.

PSV-Coach Nadim Karsifi freut sich über dne Zugang nicht nur, weil er damit im Rückraum über eine Alternative mehr verfügen kann: „Ich sehe ihn auch als stabilisierenden Faktor in unserer Deckung. Mit seiner Erfahrung kann er wichtig werden für die vielen jungen Spieler in unserem Team.“

PSV Recklinghausen: Busche, Beermann; Keller (3), S. Berg (2), Kleine (3), Sodys (1), Weber (1), Kroellken (5), Pamp (1), P. Berg (3), Hülsmann, Moog (1).

 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Kurden-Demo in Bottrop: Plötzlich stehen sich 400 Menschen gegenüber - dann fliegen Steine
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Steine fliegen bei Kurden-Demo, Unfallopfer hatte Herzinfarkt, Fotowettbewerb startet
Großbaustelle an der Klein-Erkenschwicker-Straße: Anwohner rätseln, was da gemacht wird
Großbaustelle an der Klein-Erkenschwicker-Straße: Anwohner rätseln, was da gemacht wird

Kommentare