Handball

PSV verpasst nur knapp das Finale

Berlin - Die Ü35-Mannschaft der Polizeisportvereinigung (PSV) hat beim internationalen Turnier des Handball-Verbandes Berlin den dritten Platz belegt.

Im kleinen Finale setzten sich die Recklinghäuser um Spielertrainer Markus Schmöller mit 8:6 gegen die SG Rotation Prenzlauer Berg durch und sicherten sich damit die Bronzemedaille.

Den Titel gewannen zum inzwischen vierten Mal die Oldies des ATSV Stockelsdorf aus Schleswig Holstein. Der Vorjahressieger traf im finalen Spiel auf Kolos Gorki aus Weißrussland und behielt mit 8:5 die Oberhand.

Viel fehlte nicht und die PSV hätte um den Wanderpokal gespielt. In der Gruppenphase mussten sich die Recklinghäuser den Weißrussen mit nur einem Tor Unterschied beugen. Alle anderen Spiele gingen klar an das Schmöller-Team.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Mann will Polizisten beißen, Protest gegen Straßenbaubeiträge dauert an, Radfahrer rettet Reh
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben
Der Protest geht weiter - warum die Gegner der Straßenbaubeiträge nicht aufgeben

Kommentare