+
Svenja Niehus (M.) und die Verbandsliga-Handballerinnen der PSV II verloren in der Endphase des Heimspiels gegen Westfalia Kinderhaus völlig den Faden.

Handball

Verunsicherte PSV II

  • schließen

RECKLINGHAUSEN - Lange Zeit sah es so aus, als könnten die Verbandsliga-Handballerinnen der PSV II eine Überraschung landen. Die Deutlichkeit der Pleite gegen Westfalia Kinderhaus war die eigentliche Überraschung.

Die zehn Tore Unterschied, die die Anzeigetafel in der Halle Nord auswiesen, waren für Trainer Christoph Elvert nicht erwartbar. Das 22:32 (12:15) sei „ärgerlich“. Nicht, weil der Münsteraner Sieg unverdient war: „Die Art und Weise stört“, formuliert Elvert.

Bis zum 17:19, das Haupttorschützin Stefanie Willebrand (acht Treffer) markiert (41.), hielt der Aufsteiger mit. Dann verloren die Nordstädterinnen den Faden. Speziell den „Kampfgeist in der Abwehr“ vermisste Elvert. „Einige Pässe haben wir falsch gesetzt und haben dadurch im Angriff viel zu überhastet und schlecht abgeschlossen“, analysiert Elvert.

Das seien aber die Begleiterscheinungen der Niederlagen-Serie. Seit sechs Spielen wartet die PSV II auf einen Sieg. Das zehrt am Nervenkostüm: „Die Mannschaft ist verunsichert“, beobachtet Elvert. „Dadurch sind wir momentan nicht in der Lage knappe Spiele gegen gute Mannschaften wie Kinderhaus für uns zu entscheiden.“

Was der Teamchef als positiv wertet: „Die Mannschaft war wütend auf sich selbst, wie sie das Spiel verbockt hat.“ Die Mannschaft wisse, um die eigenen Fähigkeiten. „Wir können es nur nicht abrufen“, hofft der Übungsleiter, nach eingehender Analyse die verschüttet geglaubten Talente wieder freilegen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare