+
Alexander Stautenberg (l.) und die ETG wollen in die Erfolgsspur zurückfinden.

Handball

ETG will den Anschluss nicht verlieren

Recklinghausen - Der Spielplan meint es eigentlich gut mit der Eisenbahner Turngemeinde (ETG). Der abstiegsgefährdete Handball-Landesligist trifft zu Beginn des neuen Jahres sogleich auf zwei direkte Konkurrenten. Vier Punkte sollten also her, um den Anschluss ans Tabellenmittelfeld herzustellen.

Dieses Vorhaben hat der SV Eintracht Dolberg zum Abschluss der Hinrunde jedoch durchkreuzt (20:24). Zu Beginn der zweiten Saisonhälfte soll es sich nicht wiederholen, wenn die „Eisenbahner“ am Sonntag (11 Uhr, Walter-Lohmar-Halle, Blitzkuhlenstraße) den ASV Hamm-Westfalen III empfangen.

Inspiration für das erneute Kellerduell hat sich das Team von Steffen Lüning in den vergangenen Tagen bei den Auftritten der Handball-Nationalmannschaft durchaus geholt. Dies allerdings stets vor oder nach dem eigenen Training. „In unserer Situation konnten wir dafür nichts ausfallen lassen“, betont Lüning. Er weiß nur zu gut, dass sein Team jede Trainingseinheit gut gebrauchen kann, um seinen Ausfall als Spieler, der wohl bis zum Saisonende andauern wird, mannschaftlich zu kompensieren.

„Im Angriff ergeben sich dadurch natürlich andere Automatismen“, erklärt der Trainer. „Wir haben viel daran gearbeitet, dass diese jetzt auch in Drucksituationen greifen.“ Zu gut beziehungsweise zu schlecht sind bei den „Eisenbahnern“ noch die Erinnerungen an das 20:24 gegen Dolberg. In der Schlussphase hatten die Recklinghäuser Handballer erst den Kopf und dann das Spiel verloren. Als schlichtweg „katastrophal“ fasste Lüning die erste Saisonhälfte zusammen und hofft nun auf eine grundlegende Wende.

Den ersten Schritt soll die ETG, die das Hinspiel 27:20 gewann, am Sonntag gegen Hamm machen. Dem Tabellenzwölften zollt Lüning großen Respekt, da immer wieder Spieler aus der Oberliga-Zweitvertretung in der Mannschaft von Jens Gawer aushelfen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
Mann vergisst brennende Kerze – plötzlich steht die ganze Wohnung in Flammen
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
TuS 05 Sinsen II erwartet Adler Weseke II zum Kellerduell
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
Überraschende Wendung in Gelsenkirchen: 13-Jährige hat Spritzen-Attacke wohl erfunden
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?
Beim Edeka-Markt in der Innenstadt läuft es gut - und bei Rewe im Egelmeer?

Kommentare