+

Handball

ETG II will überraschen

Recklinghausen - Der Pokal hat seine eigenen Gesetze. Auf diese Weisheit setzen die Handballer der Eisenbahner Turngemeinde (ETG) Recklinghausen II am Freitagabend, während die Polizeisportvereinigung (PSV) möglichst eine Überraschung im Kreispokal-Achtelfinale vermeiden will.

"Wir wissen, dass im Pokal ein Spiel nicht unbedingt nach 60 Minuten vorbei ist“, sagt Christian Pieper, der bei der PSV mit Michael Brannekämper das Trainer-Team bildet. Auf Überstunden legt der Verbandsligist am Freitagabend beim VfL Gladbeck III (Anwurf: 20:30 Uhr) aber keinen gesteigerten Wert. „Wir wollen nicht lala zocken. Wir spielen, um zu gewinnen“, sagt Pieper. Der erwartet allerdings beim Bezirksligisten kein Feuerwerk seiner Mannschaft: „Das Pokalspiel ist für uns ein Trainingsspiel, in dem wir uns noch besser einspielen wollen, mehr nicht.“

Die ETG-Zweitvertretung empfängt währenddessen den SV Westerholt in der Walter-Lohmar-Halle (20:15 Uhr, Blitzkuhlenstraße). Die Rollen sind klar verteilt. Als Tabellenelfter der 1. Kreisklasse ist die Mannschaft von Dirk Bergmann im Duell mit dem Landesligisten der klare Außenseiter. In den bisherigen Pokalrunden zeigten die Recklinghäuser aber, dass sie durchaus klassenhöhere Gegner in die Knie zwingen können.

Den Siegen gegen die Kreisligisten TuS Ickern (29:28) und Ruhrbogen Hattingen (32:30) soll nun möglichst der dritte Streich folgen. Mit dem von Ralf Anischewski trainierten Landesligisten erwartet die ETG-Zweitvertretung aber ein ganz anderes Kaliber. Westerholt beendete die Hinrunde nach einem 32:26 gegen den ASC 09 Dortmund auf dem neunten Tabellenplatz. Die Recklinghäuser verloren hingegen ihre Pokal-Generalprobe gegen den VfL Bochum (28:34).

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Ed-Sheeran-Groove trifft auf 80er-Jahre-Feeling mit Tony Hadley
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Schalke verliert 0:3 gegen Bayern München - dennoch macht der Auftritt Mut
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund
Verkehrschaos vor dem Schalke-Spiel gegen Bayern München - aus diesem Grund

Kommentare