+

Handball

"Wir müssen gewinnen"

RECKLINGHAUSEN - Klarer Außenseiter ist Handball-Landesligist ETG im Nachbarduell bei Westfalia Herne. Ortsrivale HTV 95/28 steht bei Eintracht Dolberg schon gehörog unter Druck.

Westfalia Herne - ETG (heute, 18 Uhr):

„Wir haben überhaupt keinen Druck“, sagt ETG-Trainer Steffen Lüning. In der Tat sind die Rollen beim Duell Zweiter gegen Vorletzter klar verteilt.

Nichtsdestotrotz wollen die Recklinghäuser im Vergleich zur Vorwoche, als die ETG dem RSV Altenbögge mehr als nur deutlich mit 19:31 unterlag, einen Schritt nach vorne machen. Insbesondere am Angriffsspiel wurde dafür unter der Woche gefeilt.

„Wir müssen mit mehr Druck auf die Nahtstellen gehen und da auch wirklich durch wollen“, erklärt Lüning, was er von seinen Schützlingen erwartet. Positiv ist, dass mit Janis Braun ein wichtiger Aktivposten nach seinem Urlaub wieder mit an Bord ist.

Eintracht Dolberg - HTV 95/28 (Sa., 19.15):

Der akut abstiegsbedrohte HTV 95/28 braucht im Kampf um den Klassenerhalt dringend Punkte. Das weiß auch Trainer Andreas Gutzeit. „Wir können und dürfen nicht nur, wir müssen gewinnen“, sagt der Teamchef daher.

Der klare 37:21-Erfolg des Hinspiels ist dabei Mutmacher und Bürde zugleich. „Wir haben gesehen, wie es gehen kann, wenn wir unsere Leistung abrufen. Dolberg wird natürlich darauf brennen, sich zu revanchieren“, ist sich Andreas Gutzeit sicher. Ohne Mittelmann Slaven Lukic offenbarte der HTV zuletzt offensiv mangelnde Durchschlagskraft. Allerdings wird diese notwendig sein, um die 5:1-Deckung des SV Eintracht aus dem Konzept zu bringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Nach dem Feuer in der Kinderwelt: Jetzt steht die Brandursache fest
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Umweltamt warnt vor Rußpartikeln in Oer-Erkenschwick - so sollen sich die Bürger verhalten
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Schneller zu den Stars - das Stoffbändchen gibt es bereits jetzt
Schneller zu den Stars - das Stoffbändchen gibt es bereits jetzt

Kommentare