+
Hans-Otto Matthey (Vorsitzender des Fußballkreises), die FC/JS-Vorstandsmitglieder Peter Droste, Maria Spengler, Uwe Hülsiek, Ulrich Bensing und Dr. Rüdiger Hallerbach sowie Bürgermeister Christoph Tesche, Klaus-Dieter Breidenstein (Vorsitzender des Sportausschusses) und Marc Sprick (Vorsitzender des StadtSportVerbandes) blickten auf die 100 Hillerheider Jahre zurück.

Fußballer feiern

100 Jahre FC/JS  Hillerheide - ein schönes Jubiläum in einer schnelllebigen Zeit

  • schließen

Eine runde Sache: Die Mitglieder des FC/JS Hillerheide haben gemeinsam mit einigen Ehrengästen aus Sport, Politik und befreundeten Vereinen das 100-jährige Vereinsbestehen gefeiert.

Dass ein derartiges Jubiläum keine Selbstverständlichkeit ist, hob Bürgermeister Christoph Tesche  in der kleinen Feierstunde hervor:  "Wenn man bedenkt, wie schnelllebig die Zeit ist.“

Hans-Otto Matthey, Vorsitzender des Fußball-Kreises,  würdigte die  Menschen, die den FC/JS  Hillerheide seit der Gründung geprägt haben. Das Hillerheider Jubiläum bedeute daher  „100 Jahre Ehrenamt. Wir sind keine Profis, das muss man schätzen.“ 

Bürgermeister wirbt für Sportvereine

Die Gemeinschaft hatte auch Christoph Tesche im Blick und weiß aus Erfahrung: „Ein Verein schafft Strukturen, an die man sich gern erinnert.“ Daher würde er es begrüßen, wenn Recklinghäuser Sportler nicht nur für sich oder in kleinen Gruppen aktiv sind, sondern sich auch Vereinen anschließen. „Ihr habt das 100 Jahre vorgelebt“, würdigte er das Engagement der Hillerheider Fußballer. 

Die zogen im Jahr  2010 von der Karlsbader Straße auf die Maybacher Heide. Nicht nur die gemeine Sportanlage mit der Eisenbahner Turngemeinde  (ETG) Recklinghausen zeigt dem Bürgermeister, dass sich der Stadtteil im Auf- und Umbruch befindet. „Die Hillerheide lebt – das sieht man an allen Ecken und Enden“, sagte Tesche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
BVB-Superstar Sancho zum FC Bayern? Lothar Matthäus mit deutlicher Ansage
Marvin Schulz will mit dem TuS 05 Sinsen II angreifen
Marvin Schulz will mit dem TuS 05 Sinsen II angreifen
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Hospizverein Marl wird 15 Jahre alt: Ehrenamtliche erzählt beeindruckende Geschichte
Bau eines neuen Kindergartens hat begonnen - so werden  die Platanen vor der Säge gerettet 
Bau eines neuen Kindergartens hat begonnen - so werden  die Platanen vor der Säge gerettet 
Messerstecherei am Hauptbahnhof in RE, Bus-Unfälle in Datteln, Fred Toplak im Interview
Messerstecherei am Hauptbahnhof in RE, Bus-Unfälle in Datteln, Fred Toplak im Interview

Kommentare