+

Jugendfußball

"Echte Hausnummer" im Finale

  • schließen

Marl - Für die U17-Fußballerinnen des 1. FFC Recklinghausen wird das Kreispokal-Finale ein ganz neues Erlebnis. „Zum ersten Mal in dieser Saison sind wir Außenseiter“, formuliert Trainer Dirk Nöther.

Kein Wunder, Endspielgegner SSV Rhade (heute, 19 Uhr, Hagenstraße, Marl) spielt in der Regionalliga – drei Klassen höher als der 1. FFC. „Das ist eine echte Hausnummer“, sagt Nöther. Sein Team gewann in der Kreisliga bisher alle acht Partien (Torverhältnis: 70:0). „Wir müssen uns erstmal an das höhere Niveau gewöhnen“, sagt Nöther.

Der erwartet vor allem einen Leistungssprung in Zweikampfführung und Laufstärke, damit es mit der Überraschung klappen soll. Als Vorbereitung bestritt die U17 gegen die Kreisliga-Frauen ein Trainingsspiel. Nöther: „Damit die Mädels mal was auf die Füße bekommen.“ Durch die Final-Teilnahme hat der FFC bereits das Ticket für den Westfalenpokal gelöst. „Gewonnen haben wir also schon“, lacht Nöther.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
AfD-Politiker Brandner historisch abgewählt: Weidel und Gauland voller Wut
Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Weihnachtsmarkt: Auch diesmal heißt es in der Recklinghäuser Altstadt "Advent hoch vier!"
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Bürgermeister aus Haltern will Landrat werden – überregional bekannt wurde er durch die Germanwings-Katastrophe
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Klebeck hört als Spielertrainerin bei der DJK Spvgg. auf
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten
Was die Tücher und die Aufnäher auf der Kluft über die Pfadfinder verraten

Kommentare